Donnerstag, 18. Februar 2016

Doc.Eva on Tour in Berlin - meiner Heimatliebe



Man, man, man so viele Termine denkt sich so manch einer. Doch es geht immer noch mehr, noch besser, und noch schicker in meinem Berlin - meiner Heimatliebe Berlin.
Für Dich und immer für Dich 
Egal wie du mich nennst
Rio Reiser
Blumenkohl Risotto

Blumenkohlrisotto

Der, die, das BONE BROX

Die Vorstellung vom neuen Hype BONE BROX, der Superfood Knochenbrühe, empfand ich als hippe Bereicherung. Ist das magische Elixier? Knochenbrühe wurde in vielen Kulturen Südamerikas große Heilkraft  nachgesagt, ja, und es wurde sogar gesagt, dass eine gute Knochenbrühe Tote wiederbeleben können. Wenn sie sogar zu den drei Ernährungsweisheiten der LA (Los Angeles) Laker’s, NBA (National Basketball Association) gehört, muss schon was dran sein. In der Tat ist das gut für die Gesundheit weil Kollagen und Kalzium die Gelenke, Haut, Haare und Nägel positiv beeinflusst - Coffee to go war gestern, bone broth BONE BROX to go ist heute.

Herr Ober, der Rindsbraten ist aber sehr hart!
Da werden Sie wohl ein Stück vom Gehörn erwischt haben.

Die Gourmanderie

Ein Déjà-vu erlebte ich bei einer Stippvisite im Schlossstraßen-Kiez in Berlin-Charlottenburg im Verein Gourmanderie, dem Förderverein Deutscher & Französischer Esskultur e.V..
Die L'equipe de la Gourmanderie verstehen sich als kulinarisch-kulturelle Botschafter zwischen der deutschen und der französischen Ess- und Genusskultur. Man findet sie im Schlossstraßen-Kiez in Berlin Charlottenburg mit Blick auf das eindrucksvolle Schloss Charlottenburg aus den Jahren 1695 bis 1699 nach Entwürfen des Architekten J. Arnold Nering in nördlicher Blickrichtung. Nach Süden tut sich die großzügige Schlossstraße, eine wunderschöne Prachtallee, auf mit den traditionellen und allgegenwärtigen Boulespielern zum Ende hin. Lässt man den Alltag vor der Tür fühlt man sich wie auf einem Wochenendtrip in die Französische Metropole Paris. Vive la France! Wir aßen: Riesengarnelen aromatisiert an Bourbon-Vanillebutter mit Salatvariation – köstlich! Kabeljau auf der Haut gebraten auf glasiertem Estragon-Spitzkohl – ein Gedicht und schließlich lauwarmes Erdnuss-Küchlein und hausgemachtes Erdnusseis mit Karamell und Fleur de sel – großartig!

Das Hummus & Friends

Beim Israelischen Foodtasting im Hummus & Friends in Berlin Mitte ging es in erster Linie um gesunde und bewusste Ernährung mit vegetarischen und koscheren Hummus-Gerichten.
Das schmeckte sehr köstlich und gleichzeitig nach Meer mehr. Ihr Slogan: Make Hummus - not walls! Sogar der servierte Sauvignon Blanc trug den klangvollen Namen Racist, Terrorist, Asshole. Das ist doch direkt mal ne Ansage.

Der Palazzo

Oder sagt man hier besser das Spitzentreffen der Gipfelköche Gipfeltreffen der Spitzenköche? Wann hat man schon mal die Gelegenheit bei fünf Spitzenköchen an einem einzigen Abend zu speisen? Der PALAZZO lud zur NACHT DER STERNE.
Von Harald Wohlfart gab es gefüllte Zucchiniröllchen mit Kräuter-Käse-Schaum
auf Taboulé, Oliven-Tapenade und Pesto. Toni Mörwald kochte Lachspraline und Wildreis mit Safran-Champagner-Sauce, von Cornelia Poletto gab’s Maronensuppe mit Radicchio Trevisano und Bresaola-Crostino. Die confierte Entenkeule mit eingelegter Zitrone, Panch Phoron, Spinat und roter Zwiebelcreme war ein Heimspiel von Kolja Kleeberg und den süßen Abschluss machte Alexander Herrmanns
warme Kirschtarte mit heißer Vanillemilch und Pralineneis.
Auch der Jahrhundert-Koch Eckart Witzigmann hat sich dazu gesellt um sich mit seinen ehemaligen Schülern, Kollegen und Wegbegleitern auszutauschen – oh, what a night!

Das Pret A Diner

Ach und eh‘ ich’s vergesse: Zum Almabschwung rund um die BERLINALE trifft man sich momentan im shabby-stylisch schicken Popuprestaurant Pret A Diner zu modernem aromatischem peruanischen Food nach Pachamamas Art, geile Mukke inklusive.
Pachamama, was aus der Andensprache (Quechua) übersetzt etwa heißt Mutter der Welt, ist auch eine peruanisch inspirierte Bar & Restaurant in London, die das Beste aus außergewöhnlichen Zutaten verwendet. Wir kamen uns vor wie die Raupe Nimmersatt, nur das mit dem Schmetterling hat nicht so ganz funktionuckelt.

Oh ja, es ist Fastenzeit, Zeit maß zu halten - nein nicht die (Bier) Maß. Wir richten unseren Speisezettel also gesund und vitaminreich aus und verzichten gegebenenfalls sogar auf Fleisch.
Blumenkohl Risotto

Blumenkohlrisotto
Wie wär’s dann mit einem köstlichen, fleischlosen und sättigendem Blumenkohlrisotto mit Belper Knolle, dem legendärer Käse in Trüffelform aus der Schweiz? Seine Milch und der Knoblauch kommen aus Belp, daher der Name, der Pfeffer aus dem Oberland und das Salz aus dem Himalaja. Ihr brüchiger Teig schmilzt zart im Mund, hobelt man ihn tatsächlich über einen Trüffelhobel. Ihr lang anhaltendes reiches Aroma an Knoblauch und Pfeffer verbleibt angenehm prickelnd im Mund, perfekt um ein schmackhaftes Blumenkohlrisotto abzurunden.
Blumenkohl Risotto

Blumenkohlrisotto

Das Rezept

Blumenkohlrisotto von Doc.Eva
Zutaten

  • 300 g           Blumenkohl, in Röschen
  • 50 g            Parmesan, gerieben
  • 1 Stck          Zwiebel, weiß, gewürfelt
  • 2 El             Butter
  • 150 g          Reis
  • 400 ml         Gemüsebrühe
  • 100 ml         Weißwein
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Belper Knolle

Zubereitung

  1. 1 El Butter in einem großen Topf schmelzen. Zwiebel darin sanft anbraten, nicht bräunen.
  2. Die Brühe in einem anderen Topf zum Kochen bringen und die Blumenkohlröschen darin 10 Min garen. Danach abgießen, Brühe auffangen und den Blumenkohl kalt abschrecken.
  3. Wenn die Zwiebeln weich sind, den Reis einstreuen. Erst glasig schwitzen und dann den Weißwein angießen. So lange rühren, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
  4. Unter ständigem Rühren nach und nach Brühe zum Reis geben. Immer wieder verkochen lassen. Wenn die Brühe nicht ausreicht und der Reis noch nicht gar ist heißes Wasser nehmen.
  5. Wenn der Risotto eine cremige Konsistenz hat den 2. Löffel Butter, den Blumenkohl und den Parmesan unterziehen. Großzügig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten
Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Spänen der Belper Knolle toppen.
Lasst’s euch schmecken!
Blumenkohl Risotto
Blumenkohlrisotto


Mein Blumenkohlrisotto ist Typisch für... im Februar... meinEssen..., dem Blogevent von kebo homing.

1 Kommentar:

  1. Liebe Eva,
    jetzt war ich schon seit eineinhalb Jahren nicht mehr in Berlin und die Lust wieder mal in diese tolle Stadt zu reisen ist immens gestiegen, wüsste ich doch genau, wo ich zum Essen gehen möchte nach Deinem schönen Beitrag.
    Ganz lieben Gruß aus Südtirol,
    Kebo

    AntwortenLöschen