Von kleinen Äpfeln, die keine sind

Heute habe ich euch mal eine spannende Liaison mitgebracht: Kalbfleisch, Thunfisch, Pfifferlinge und Pasta als sommerlichen Salat. Italienisches Essen kommt ja immer gut. Warum auch nicht? Einen Versuch ist mein Salat Gnocchetti sarda Vitello-Tonnato-Style in jedem Fall wert …

Der Nudelsalat Der Salat Es gibt Bandsalat, Buchstabensalat und Kabelsalat, die sind allerdings ungenießbar. Das Wort Salat stammt (von franz. salade, ital. insalata von lat. Sallita = eingesalzen). Salate sind also gemäß dem Wortsinn mit Salz haltbar gemachte Speisen. Das erste Buch, das ausschließlich von Salaten handelte, war John Evelyns Acetaria: A Discourse on Sallets (London 1699). Er schrieb darin, dass die Gemüsesalate aus Italien und den Niederlanden stammten. Schau an, mein richtiger Vorname (Evelyne) in der männlichen Variante. Ein Salat ist ein Gericht, das eigentlich aus rohen Salatpflanzen oder Gemüsen hergestellt wird. Salate gehören zur sogenannten Kalten Küche und werden entweder als Vorspeise…

Print Friendly and PDF

Mal was Anderes - Müslipops



Kürzlich hatte ich euch Breadpops oder Sandwichpops vorgestellt [Klick]. Sofort äußerten diverse Kochfreunde Ideen was sonst noch die Brotbasis ersetzen könnte. Pumpernickel, Schüttel- oder Knäckebrot wurden zur Auswahl angeboten. Selbst mein Libanesischer Kochfreund O. überlegt seine libanesisch/orientalischen Gewürze in einem Breadpop zu vereinen. Da hab ich wohl den Zahn der Zeit getroffen. Eine Gelegenheit dafür zu finden wird nicht das Schwerste sein. Ihr werdet sehen: Da geht aber noch was ganz anderes ...
Müsli am Stiel
Müslipops

Das Müsli

Müsli oder Müesli ist eine Zubereitung aus Haferflocken, weiteren Cerealien und frischem und/oder getrocknetem Obst, die mit Milch, Michersatzprodukten, Joghurt oder Fruchtsaft in der Regel zum Frühstück gegessen wird.
Müsli
Müslibowl
Das berühmte Schweizer Bircher-Müsli oder Birchermues ist eigentlich eine Apfeldiätspeise. Diese Vollwertdiätnahrung, bestehend ursprünglich aus Haferflocken, Äpfeln, Nüssen, Zitronensaft und gezuckerter Kondensmilch, sollte den Rekonvaleszenten des Zürcher Sanatoriums Lebendige Kraft, von ihrem Arzt und Ernährungsreformer Max O. Bircher-Benner Anfang des letzten Jahrhunderts verordnet, neue Lebenskraft verleihen.
Als Pionier vegetarischer Rohkosternährung waren für Bircher-Benner die mit Schale und Kerngehäuse frisch geriebenen Äpfel das Wichtigste. Im Übrigen entwickelt er auch seine sogenannte Ordnungstherapie für seine Patienten - Bewegung im Freien, Gymnastik, Luftbäder und Wassertherapie. Wie wär’s mit einem Satz ohne T?
Lich und Luf gib Saf und Kraf.
Da erhebe ich doch glatt meinen Zeigefinger, da dieser weise Mann den Zahn auch der heutigen Zeit wie den Nagel auf den Kopf getroffen hätte – meine Meinung. Computer, Videospiele, Dauernachrichten durchs Netz tippen, wenig Bewegung an frischer Luft und falsche Ernährung, könne sowohl für die junge als auch für die reifere Bevölkerung gesundheitlich nicht unbedingt von Vorteil sein. Die Wirksamkeit der Sonne dringt übrigens auch durch die Wolkendecke hindurch – etwas Musik?
Klangkarussell

Die Müslibowl

An der Müslibowl kommt man heutzutage nicht mehr vorbei. Wie sagt man so treffend:
Das Auge isst mit!
Lieblingssatz aller Hobby-Köche
Alles aus einer Schüssel zu essen ist nun nicht mehr ganz so neu. Wählt man jedoch eine flache Schale bleibt genügend Oberfläche um diese ansprechend zu dekorieren.
Müsli
Müslibowl
Sind die Schnitzarbeiten erstmal absolviert geht es eigentlich ganz schnell. Auch sehr kleinen Kindern, wie meinem knapp 1 1/2 Jahre alten Enkelchen P. bereitet es übrigens ein sehr großes Vergnügen mit nicht ganz so scharfkantigen Kunststoffausstechern Motive aus Obstscheibchen herauszuarbeiten ... und schneller zu verzehren als man sie auf Seite geschafft hat - Hauptsache es macht Spaß und die Affinität zu echten, realen Lebensmitteln außerhalb von Tüten, Packungen und Dosen ist gesetzt.
Ein Flacher Witz zum Schmunzeln?
Alle Kinder essen Müsli, nur nicht Marc, der löffelt Quark.

Die Melone

Es gibt mehr als 500 Sorten Zuckermelonen. Sie alle enthalten Vit C, Beta-Carotin und die Mineralstoffe Calcium und Kalium. Mit ihre zuckerig/honigartigen Süße parfümiert sie ein Müsli auf Ihre ganz eigene Art. Zimt passt übrigens ganz ausgezeichnet dazu.
Sie eignet sich trefflich zum Ausstechen für Motive und Kugeln weil das Fruchtfleisch recht formstabil ist und sich auch nicht in Windeseile verfärbt.

Die Müslipops

Meine Müslipops gehören in die große Familie der Food Pops. Das sind appetitliche Häppchen, aufgespießt auf einen Stiel.
Müslipops können eine willkommene appetitliche Abwechslung auf einem Brunchbuffet sein. Vereinen sie doch die pralle Vitaminbombe mit einer gesunden köstlichen Süßigkeit. Kindern werden die Müslipops ebenso gefallen wie gesundheitsbewussten Erwachsenen. Auch eingefrostet bieten sie im Sommer eine geeignete gesunde Erfrischung. Beim Obst kann sowohl auf die Früchte der Saison zurückgegriffen werden als auch mit Exoten gearbeitet werden. Die Vielfalt ist schier grenzenlos.
Sollte es ihnen an Stabilität mangeln, könnte man die Masse auch gut mit Keks- oder Kuchenkrümeln stabilisieren. Hier kommt das Rezept welches ich in meiner Küche ausprobiert habe:

Das Rezept

Müslipops von Doc. Eva
Zutaten

  • 100 g           Müslimischung z.B. von mymuesli®, z.T. sehr fein zerkleinert
  • 1 Tl             Butter
  • 1/2 Tl          Zimt
  • 50 g            Erdbeerjoghurt, DIY aus Erdbeermark oder -Marmelade
  • 1 El             Melonen, gewürfelt
  • 1 El             Kiwi, gewürfelt
  • 1 El             Bananen, gewürfelt
  • 1 El             Mandarinenschnitze, enthäutet, gezupft

Zubereitung

  1. Die Müslimischung in der Butter anrösten und mit Zimt parfümieren, erkalten lassen. 
  2. Ein Viertel davon zur Seite stellen. 
  3. Erdbeerjoghurt stepp by stepp mit Obst und dem restlichen Müsli vermischen und 30 Min rasten lassen. 
  4. Aus der Masse Bällchen formen und in den aufbewahrten Müsliflocken wälzen.

Anrichten

  1. Zum Anrichten Stiele einstecken und servieren.

Lasst’s euch schmecken!

Beliebte Posts

Von kleinen Äpfeln, die keine sind

Berlin brodelt, eine Buchbesprechung

Sich regen geht auch ohne Regen!

Testessen – ein ganz besonders Vergnügen

Das kleine Rollenspiel

Was es mit der Anke so auf sich hat …