Ein zapfiges Intermezzo

Es ist durchaus angenehm, wenn die Speisenfolge eines eher opulenten Menüs ein Sorbet enthält. Das kleine kühle, fruchtige Zwischengericht verringert das Sättigungsgefühl und schafft Raum für nachfolgenden Gänge. Von den kühlen Kleinigkeiten werden vor dem Hauptgang meist nur kleine Mengen gereicht. Gibt es mehrere, wie Fisch und Fleisch, dann eben dazwischen. Das ist häufiger bei üppigen Banketts der Fall.
Der Zwischengang Das SorbetSorbets sind keine Erfindung der Neuzeit. Man kannte die kühlen Köstlichkeiten als Getränke schon in der Antike. Der Sharbat (arab. = Trank) hat sich über die Türkei und den Mittelmeerraum bis nach Nordeuropa vorgearbeitet und der Erfrischung seinen Namen verliehen. Es handelte sich um eine halbgefrorene Speise aus Saft, Wein oder Schaumwein und Zucker. Für die ersten Sorbet-ähnlichen Speisen ließen sich reiche Römer von Sklaven Schnee aus den Abruzzen kommen und mischten ihn mit Fruchtsäften und/oder Wein. Solche Strapazen sind inzwischen passé, dem Gef…

Print Friendly and PDF

dreierlei Pesto


Pizza Pesto

Zutaten
100 g           Tomaten, getrocknet
100 ml         Öl
50 g            Walnüsse, gemahlen
50g             Oregano, frisch
1 Ze            Knoblauch
50 g            Parmesan, gerieben
Pfeffer
Meersalz

Zubereitung
Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und 1 Std einweichen, abtropfen lassen und grob hacken.
Im Mixer die Tomaten zusammen mit den Walnüsse, Oregano, Knoblauch und dem Öl pürieren. Zum Schluss den geriebenen Parmesan unterrühren und mit Pfeffer und Meersalz abschmecken.

Paprika  Pesto

 Zutaten
1 Stck          Paprikaschote, rot
1 Stck          Paprikaschote, gelb
2 Ze            Knoblauch
50 g            Mandeln, gerieben
50 g            Frischkäse
                  Öl, al gusto
                  Pfeffer
                  Salz

Zubereitung
Paprika halbieren, im Ofen bei 220°C rösten, anschließend mit einem feuchten Tuch abdecken und auskühlen lassen. Dann abschälen und zusammen mit allen anderen Zutaten im Mixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abrunden.
 
Pesto pimpinello

Zutaten
50 g            Pimpinelle, gezupft
50 g            Haselnüsse, gemahlen
2 Ze            Knoblauch
100 ml         Öl
2 El             Edamer, geraffelt
                  Salz
                  Pfeffer
                  Zucker

Zubereitung
Die Pimpinelle waschen, trockenschütteln und grob hacken. Den Knoblauch schälen.
Mit den Haselnüsse in einem Mixer grob pürieren.
Den Edamer unterrühren und alles noch mal fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Kommentare

Beliebte Posts

Nur Fliegen ist schöner - wirklich?

Ein zapfiges Intermezzo

Berlin ->Kuba ->Berlin, mein Reisebericht

wwl oder Was War Los im Januar 2018

Café lamou, wer kennt das nicht?

Café ist mein Benzin!

Das Eirige auf dem Teller