Dalgona-Kaffee, der Hype 2020

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch mit Variationen vom Kohlrabi entzückt. Mit dem Reisen in ferne Länder war’s das ja leider in diesem Jahr erstmal, zumindest für mich. Nun bleiben wir also vorerst im Lande und machen uns es so schmackhaft wie möglich. Heute gibt es ein Rezept für Dalgona-Kaffee - aber lest doch einfach selbst …
Der Dalgona Coffee Der Hintergrund Unter dem Motto Koch mein Rezept – Foodblogs neu entdeckt hat von V. Graubaum einen neuen Foodblogger Event gestartet. Hier bekommen alle Teilnehmer alle zwei Monate einem anderen Blog zugelost. Vom Blog suchen sich die Teilnehmer selber ein Rezept aus, welches sie zubereiten wollen. Dazu wird der geloste Blog seinen Lesern kurz vorgestellt und eine inhaltlich deutlich tiefere Vernetzung zwischen den Blogs kann so entstehen. Mich hat das Schicksal zu Petra Bauer mit ihrem Blog Genusswerke geführt. Kreativität und Food miteinander zu verbinden sind ihr Ziel. Ihre Passion sind die Liebe und die Leidenschaft zum Essen. I…

Mukke, Mixer, Moschus oder Mudda sticht schon wieder zu



Wer schweigt, egal zu welchem Thema geht unter – wer rebelliert, der wird gehört! So auch den beiden Kapitäne der Kochbox Heiko Schulz und Dirk Müller, zwei Grenzgänger der kulinarischen Szene. Mit ihren Gästen Wolfgang Müller, Stefan Marquart, Lucki Maurer, Christoph Brand und Ralf Jakumeit haben sie ihr Kochbuch inszeniert. Das Resultat ist eine Mischung vergleichbar mit Daft Punk aus der French-House Szene und Green Day, amerikanische Punk-Rock, sagt man. Und viele Gleichgesinnte stapfen in ihren Fußtretern treten in ihre Fußstapfen.
… denn sie wissen nicht, was sie tun (Rebel without a cause)
Filmtitel nach Lk 23, 32–34
Oh, doch sie WISSEN, was sie TUN! Gemäß ihrem Motto „Rock`n Roll in Töpfen und Pfannen“ überraschen sie uns in ihrem Kochbuch mit ihren eigenen Interpretation der modernen Küche. Es geht um Culinary Rebellion, gebundene Ausgabe: 194 Seiten, Verlag: Le Schicken / Umschau Buchverlag; Auflage: 1. Aufl. (19. März 2014)

 











    






Das Buch überrascht mit Rezepten wie Berliner Currywurst-Brunnen, Chicken-Teriyaki-Schwarzbier, tätowierter Teriyaki-Thunfisch, Flugenten-Bratwurst oder Erdbeer-Mortadella, um nur einige der außerordentlich kreativen Rezeptideen zu nennen - tastefully displayed (hübsch angerichtet).


Berliner Currywurst-Brunnen
Chicken-Teriyaki-Schwarzbier


tätowierter Teriyaki-Thunfisch

Flugenten-Bratwurst
Erdbeer-Mortadella

Der Einladung zur Präsentation dieses speziellen Druckwerks bin ich sehr gerne gefolgt. Lange ist es ja noch nicht her, dass ich dort einen Kochkurs besuchte. Umso mehr freute ich mich ein erneutes Mal in der Dircksenstr. 95 in Berlin einkehren zu dürfen. In erlauchter Gesellschaft diverser Gäste aus der ‚Fressszene‘ wurde erneut tätowiert. Mein zweiter Versuch ähnelte dem Teufelchen von César Manrique schon besser als bei dem Erstversuch, lag bestimmt daran dass es sich um Thunfisch und nicht um Kalbsfleisch handelte (hüst, hüst). 

mit P. Hermann  Foto: Daniel Bäzol, Leipzig
 


Spaß hat es allemal wieder gemacht mit den Koch Rock`n Rollern bei strammer Mukke im unkonventionellen Ambiente mit frechen Sprüchen und außerordentlichen Rezepturen. Mit süßen und alkohollastigen Nitro Balls oder Dragon Balls aus der Abteilung Molekularküche fauchten wir schlussendlich weißen Rauch durch die Nase.
Erdbeer-Nitro

Bei mir fing das Experimentieren dem mit Grillen auf dem Rost eines Fußabtreters an. Eier braten im Motorraum von Autos, Garen im Geschirrspüler, oder wie hier Currysauce aus dem Schokobrunnen und Schäumchen mit der Aquariumpumpe herzustellen fällt wahrlich in die Kategorie: Besonders einfallsreich. Sie sperren Nachspeisen in Wurstdärme, machen Bratwurst aus Wasservögeln, Kochen mit Kaugummi oder Fisherman’s Friend und lassen Schokoküchlein knistern … und schmecken, ja schmecken tut das auch. Für kreative Profi-, Hobby-Köche und Freizeit-Kochlöffel-Drummer ist das Buch Culinary Rebellion Inspiration á la carte erste Sahne.

Dies ist ein Beitrag im Rahmen der 'Jeden Tag ein Buch' Woche (#jteb) von Astrid, Arthurs Tochter.

Beliebte Posts

Kohlrabi, der Liebling der Nation

Wenn mal wieder Brot beim Grillen übrig bleibt …

Mein Marmorkuchen aus Kastanienmehl

Der Holunderblütensirup

Dalgona-Kaffee, der Hype 2020

Der Geschmack von Käsekuchen

Gelo di limone

Wenn dir das Leben Tomaten gibt …