Nicht Susie Q, nein Bar-B-Q



BBQ oder Bar-B-Q steht eigentlich für Barbecue! Ursprünglich kommt das Wort vom spanisch - mexikanischen Wort barbacoa, das sich aus dem Taíno-Wort Buccan ableitet und früher ein Holzgerüst bezeichnete, auf dem Ureinwohner Süd- und Mittelamerikas Fleisch über dem offenen Feuer zubereiteten.
Barbe à queue heißt aber auch soviel wie "vom Bart bis zum Schwanz" und weist auf das Aufspießen und Braten von ganzen Tieren. Ziegen z.B. wurden "vom Bart bis zum Schwanz" aufgespießt.
Übrigens Susie Q war ein Gassenhauer von Creedence Clearwater Revival in den early 1970s.
Ingwer-Limettenbutter, oben, Gewürzbutter, unten
In Deutschland wird für ein richtiges BBQ nur viel Fleisch und wenig Beilage verwendet. Gerne wird das Fleisch, egal welches, erst mal mariniert. Marinieren hat ja nur sehr weitläufig etwas mit Marine oder christlicher Seefahrt zu tun. Denn … mariner, franz. = in Salzwasser einlegen, beschreibt ursprünglich das Einlegen von Speisen in Salzlake zur Haltbarmachung für lange Seereisen. Irgendwie sind Firmen, die fertig marinierten Fleischscheiben, in Folie eingeschweißt, verticken, über dieses Stadium noch nicht hinaus gewachsen. Heute wird Grillgut durch das Einlegen eher aromatischer und zarter, dringen doch die Gewürze und Säure tief in die Speise ein.
Huhn / Ingwer-Limettenbutter
Manchmal muss es aber sein – JETZT, HIER und SOFORT! Alle haben gerade Zeit und das deutsche Sommerwetter macht auch mit: Grill an, Fleisch drauf und Essen fassen. In der Hauptstadt macht es glücklicherweise keine Probleme geeignete Objekte der kulinarischen Begierde käuflich zu erwerben, z.B. hier. Zum Marinieren bleibt keine Zeit.
Rind / Gewürzbutter
Mir ist es piepegal, ob Salz, Butter, Wein oder Frauen schlecht für mich sind;
das Leben ist eine unheilbare Krankheit.
György Tábori, ungarischer Theatermacher (1914 - 2007)

Für solche Fälle halte ich gerne im Froster unterschiedliche Butterzubereitungen vor. Sanft schmilzt das beliebte Streichfett aus Milch, vornehmlich von der Kuh, auf dem heißen Fleisch und bringt seinen speziellen Geschmack gleich selbst mit. Dass zum kräftig schmeckendem roten Fleisch intensivere Butterzubereitungen passen und zu weißem oder hellem milderen Fleisch sanftere Butterkreationen passen ist eigentlich selbstverständlich – allerdings lässt sich über Geschmack nicht wirklich streiten. Zwar meint der Hersteller von der Gewürzmischung Code Bellota es eigne sich besonders gut für bestes Schweinfleisch wie zum Beispiel iberisches, aber auch für das gute Landschwein (z. B. schwäbisch-hällisches) usw., ich sage es passt auch zum Rind und zum Huhn, einfach versuchen. Wenn ich denn eine Butterkreation entwickle so schlage ich zunächst die zimmerwarme Butter auf. Das Aufschlagen der Butter hat nichts mit dem Absturz des weichen Butterpäckchens aus Arbeitshöhe auf den Fußboden zu tun, wo es dann möglicherweise aus der Packung quitscht, nein, es dient der Luftigkeit. Fertig mit dem Handmixer oder dem Schneebesen aufgeschlagen, ist die Butter, dann hat sie ca. ein Drittel an Volumen zugelegt, schaumig und sieht deutlich heller aus. Wozu treib‘ ich diesen Zirkus? Man isst eine kleinere Menge und die gefrostete Butter taut schneller wieder auf – zwei Fliegen mit einer Klappe!
Ingwer-Limettenbutter, links, Gewürzbutter,rechts
Hat man kein anderes Futter, so schmeckt auch Brot und Butter. 
Volksmund
 … und einen Buttersong, äh earworm, catchy song oder catchy tune hätt‘ ich auch noch auf Lager, ha ha
Übrigens werden Butterflecke immer schöner, wenn man sie ab und an mit Öl einreibt.

Hier kommen meine Rezepturen zu mal keiner Kräuterbutter:


Gewürzbutter von Doc.Eva

Zutaten
125 g          Butter
1/2 Tl          Paprikapulver, span. geräuchert
1/2 Tl          Code Bellota (Gewürzmischung)
1 Ze            Knoblauch, gerieben
 etwas Limettenabrieb

Zubereitung
Die Butter luftig aufschlagen bis sie fast weiß ist. Die Gewürze, die geriebene Knoblauchzehe, den Limettenabrieb untermischen ohne die Konsistenz der Butter zu zerstören. In Folie als Platte ausrollen, gut durchkühlen.

Anrichten
Mit einem Ausstecher Teilchen aus der Gewürzbutterplatte ausstechen und hübsch anrichten.


Ingwer-Limettenbutter von Doc.Eva

Zutaten
125 g           Butter
1 Stck          Ingwer, daumendick, ca. 2 cm
1 Ze             Knoblauch
1 Stck          Limette, ½ Tl Abrieb und 1 Tl Saft
¼ Tl            Paprikapulver, grün

Zubereitung
Die Butter luftig aufschlagen bis sie fast weiß ist. Grünes Paprikapulver, die geriebene Knoblauchzehe und den geriebenen Ingwer, den Limettenabrieb und den Saft untermischen ohne die Konsistenz der Butter zu zerstören. In Folie als Platte ausrollen, gut durchkühlen.

Anrichten

Mit einem Ausstecher Teilchen aus der Gewürzbutterplatte ausstechen und hübsch anrichten.
Dips: Café Paris und Baharat auf Crème fraîche Basis
Dies ist mein Beitrag für Fabian Eckel von Eckel‘s-Kueche zum ‘Grill & Outdoor Kitchen’ Event


Kommentare

Beliebte Posts

Der Berg ruft … (1)

Der Berg ruft … (2)

Das war mein Oktober 2017

Über die Blogger and Influencer Days 2017 l Zürich Edition

wwl - was war los im September 2017 in Berlin?