Die kleinen Frösche sind lustig anzusehen



Heute möchte ich euch mal einen Blick in meine Asservatenkammer erlauben.
Orangenmarmelade, Eierkuchenröllchen
Eierkuchenröllchen (Kleine Frösche)
Naja, eigentlich doch eher nicht. Ich verfrachte also lieber meine heutige Hauptdarstellerin ans Tageslicht und zeige euch, wie ich sie einsetze, z.B. als Transportbox, als Teller oder als Unterlage zum Knipsen: Die Glasschale mit Dichtung und Deckel von IKEA.
Gekauft habe ich sie vor Jahren in der Förmedlingscentralen in Tyringe in Schweden. Förmedlingscentralen könnte etwa man frei übersetzen mit Vermittlungszentrale und das steht hier eigentlich für einen Indoor Trödelmarkt ungeahnter Größe. Auf einer Fläche von 9.000 Quadratmetern gibt es seit 1986 nichts, was es nicht gibt vornehmlich aus 2. Hand. Er gilt als Schwedens größter Second-Hand Laden und liegt etwa in der Mitte des Landkreises Skåne. Wer also Urlaub in Südschweden plant, egal an welcher Küste, und so trödelverrückt ist wie ich, der sollt sich diese Location bookmarken (merken) – der Anreiseweg ist immer etwa gleich, ca. 90 Minuten sollt man einkalkulieren. Egal ob man die, vom Golfstrom angewärmte Westküste in der Gegend von Båstad oder die kühle Ostseeseite um Åhus besucht, Urlaub in Südschweden lohnt sich immer.

Meine Glasschale scheint aus den frühesten Anfängen des Schwedischen Möbelmarkts zu datieren, mit keiner Suchmaschine im www ist sie zu finden. Mit einem Fassungsvermögen von zwei Litern und 20 cm im Quadrat eignet sie sich vorzüglich als gläserne Transportbox, die gleichzeitig eine gute Figur auf jedem Buffet macht. Der Deckel eignet sich, auf Grund seiner Nörpelung, meines Erachtens auch besonders gut als dekorativer Schauteller für Speisen oder auch als Unterlage fürs Fotoshooting.

Orange (Citrus sinensis)
Spargel Panna Cotta, Gewürztomaten, Spaghetti (tessuti fritti)

Für die B-Day Party meines Kochfreundes und Radiomachers von http://www.farbe-radio.de/ Dirk K. nutzte ich sie um meine gefüllten Eierkuchenröllchen von A nach B zu schaffen und eben dort auch gleich aufs Buffet zu stellen – praktisch nicht?
Praktisch denken,
Särge schenken.
Ironische deutsche Redensart

Ein bisschen wehmütig wird mir allerdings immer ums Herz, wenn ich die Schale benutze. Jährte sich doch kürzlich der unglückliche Tag des Ablebens meiner Freundin G., R.I.P. Sie trägt einen nicht unerheblichen Anteil an meiner Liebe zu Schweden und ohne hätte ich die urkomischen Momente in der Förmedlingscentralen mit schrägem-Hüte-aufprobieren und Probesitzen auf altmodischen Canapés … und Schallplatten lauschen im Musikcenter vermutlich nicht erleben dürfen. Meine Lauffreundinnen A. und G. können sicherlich ein Lied davon mitsingen. Speziell an Midsommar, wenn ganz Schweden um den Mittsommerbaum (schwed. = Midsommarstång) nach dem Liedchen ‚Die kleinen Frösche‘ (schwed. = Små grodorna) tanzt.
Die kleinen Frösche, die kleinen Frösche sind lustig anzusehen…
Meine Eierkuchenröllchen habe ich sowohl mit Lemoncurd, s. hier, als auch mit Orangenmarmelade gefüllt. Hier kommen die Rezepte:

Orangenmarmelade von Doc.Eva

Zutaten
300 g           Orangenfruchtfilets, aus ca. 1 kg Orangen
500 g           Gelierzucker 1:1
1 Stck          Zitrone
1/2 Stck       Bio-Orange, nur die Schale
1 Pr             Salz

Zubereitung
Marmeladegläser heiß auswaschen. Die Schale der halben Bio-Orange mit einem Sparschäler abschälen und in sehr feine Streifen schneiden. Die Orangen schälen und die Filets auslösen uns abwiegen. Die Reste fest ausdrücken. Die Zitrone auspressen. In einem großen Topf Orangenfilets, -Saft, -Schalenstreifen und Zucker aufkochen lassen und sanft köchelnd einkochen bis die Marmelade die gewünschte Konsistenz hat.

Anrichten
In die vorbereiteten Gläser abfüllen, gut verschließen und abkühlen lassen.
Und hier die Weiterverarbeitung:
Eierkuchenröllchen (Kleine Frösche) von Doc. Eva
für 5 große Eierkuchen

Zutaten
3 Stck          Eier
200 g           Mehl
250 ml         Milch
2 Pr             Backpulver
1 Pr             Zucker
1 Pr             Salz
4 Tl             Butter
                   Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung
Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Zucker zu Schnee geschlagen. Zucker und Salz über das Eigelb geben und mit Hilfe eines Schneebesens Milch, Mehl und Backpulver dazu geben, so dass ein cremiger Teig entsteht. Den Eischnee vorsichtig unterheben. 2 Tl Butter schmelzen und unter den Teig heben. Die restliche Butter nach und nach zum Braten verwenden. Die Pfannkuchen bei milder Hitze in einer Pfanne backen. Noch warm aufrollen.

Anrichten
Ausgekühlte Eierkuchen ausrollen. Mit Lemoncurd oder Orangenmarmelade bestreichen und wieder aufrollen. In daumendicke Scheiben schneiden und mit einem Spieß aufpieksen. Mit Puderzucker bestreuen.
Lasst’s euch schmecken!

Meine Blogbeitrag nimmt teil am Blogevent Souvenirs in der Küche von Dorothée von bushcooks kitchen.
4. Geburtstags-Blog-Event - Souvenirs in der Küche




Kommentare

  1. Liebe Eva,
    eine schöne und auch traurige Geschichte, aber ich glaube, dass die Erinnerungen an die schönen Momente überwiegen. Vielen Dank, dass Du damit bei mir dabei bist.

    AntwortenLöschen
  2. 's is halt meine Art damit umzugehen und die Schale isses allemal wert

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Der Berg ruft … (1)

Der Berg ruft … (2)

Das war mein Oktober 2017

Über die Blogger and Influencer Days 2017 l Zürich Edition

wwl - was war los im September 2017 in Berlin?