Donnerstag, 11. Februar 2016

Essen mit Tradition - German Retro Food




Quarkkeulchen mit Citrus

Die Fruitlogistica

Die Fruitlogistica in Berlin ist eine reine Fachbesuchermesse. Dabei nutzten im Jahr 2016 2.700 Aussteller und über 65.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt die Möglichkeit, ihre persönlichen Erfolgspotenziale im Handel mit Frischeprodukten wie Obst und Gemüse voll auszuschöpfen – money makes the world go round (engl. = Geld regiert die Welt). So bietet die Fruitlogistica exzellente Kontaktmöglichkeiten zu den wichtigsten Zielgruppen auf der Ebene der Entscheider. Fressen auch hier die Großen die Kleinen, resp. die Global Player die klein- und mittelständischen Anbietern?
In der Hauptsache geht es um Produktverpackung und Etikettierung, Transport und Logistiksysteme, Warenumschlag und Lagerung von frischem Obst und Gemüse und Nüssen und Trockenfrüchten.

Das Obst und das Gemüse

Schaut man sich auf der Messe um erblickt man 3 x 3 Meter große Stellwände dekoriert mit identisch aussehenden Birnen, Zwiebeln o.Ä.
Als Gartenbesitzerin habe ich leider, oder glücklicher Weise, selten das Glück auf solche identischen Blickmomente während der Ernte. Und wenn ich dann über doppelt türblattgroße Tische mit eingeschweißten vorgegarten Rote Bete Knollen aus Litauen stolpere, oder mein Blick auf ellenlange, unterarmgroße Paprikaschoten aus Südamerika fällt … frag ich mich: Brauchen wir oder sogar die ganze Welt das? Auf der anderen Seite stand ich auch Aug‘ in Aug‘ mit Wasabi (Eutrema japonicum), der nicht pulver- oder pastenförmig an Dosen- oder Tubenbäumen gewachsen ist.
Wasabi (Eutrema japonicum)

Das 4. Foodiemeetup Berlin

Höchst anerkennenswert ist hingegen das Engagement von den bezaubernden Ladies Anne und Sandra, die anlässlich des 4. Foodiemeetups BERLIN mit ihrer Aktion Jetzt geht's ans Eingemachte - Yes, we can(ning)! nun schon zum 4. Mal die Foodbloggergemeinde an den Start riefen.

Kleiner Ausflug in die Musikszene? In den 1970er Jahren gab es eine Psychedelic Rock Band namens Can. Ja, auch sie haben ihren Free- oder Avantgarde-Jazz auf Tonträgern konserviert, quasi eingemacht.
Can
In der Vergangenheit kochte die Berliner Tafel e.V. die übriggebliebenen Früchte der Fruitlogistica zu Marmelade ein und verteilt sie anschließend an ihren Ausgabestellen im gesamten Stadtgebiet. Diese wunderbare Aktion wurde in diesem Jahr von uns Foodbloggern tatkräftig unterstützt. Über 70 (in Worten siebzig) Anmeldungen gab es zum diesmaligen Treffen im urbanen Kreuzberger Hinterhof, in Silvis Kantine. Es wurde palettenweise aussortiert, geputzt, gekocht, abgefüllt, zugedeckelt und etikettiert und palettenweise wieder einsortiert.Tu Gutes and have fun dabei! Reichhaltige Buffets und gut sortierte Getränkesortimente sorgten für Leib und Seele.
Schirmherrin war dieses Mal und auch gleichzeitig auch das erste Mal die Radiomoderatorin Gerlinde Jänicke vom Berliner Sender 94,3 rs2, dem früheren RIAS (Rundfunk im amerikanischen Sektor) BERLIN. Eine riesige Charity Tombola machte es extrem spannend. Verpackungskünstler waren zu einer extra Kompetition ebenfalls gefragt.
Spannende Gespräche ließen nicht lange auf sich warten. Unzählige Sponsoren beteiligen sich inzwischen an diesem Event und es werden immer mehr, s. u.. Der Erlös geht an die Berliner Kinder- und Jugendtafel. Da ist die Berliner Foodbloggerszene ganz weit vorne in Deutschland und ich durfte ein Teil davon sein – danke für alles, Anne und Sandra, ihr seid Spitze!

Das German Retro Food

Mit German Retro Food bezeichne ich Essen, dass in Deutschlands Küchen seit eh und je zubereitet wird – Essen mit Tradition.
Quarkkeulchen
Was kochte die Oma, die Patentante, was bereicherte kulinarisch unsere Kindheit oder schlicht: Wonach haben wir und die Finger geleckt? Leider ist vieles von diesem Ursprünglichen in unserer Welt mit Fast Food, Fertigmahlzeiten und TK Gerichten verloren gegangen, doch die Erinnerung an die köstlichen Wochen- und Feiertagsgerichte sind nicht vergessen. Neudeutsch könnte man es etwa als eine Liebesode an Vintage-Rezepte nennen.

Quarkkeulchen mit Apfelstrudelmarmelade
Ich habe als gebürtige Berlinerin mütterlicherseits Wurzeln in der Oberlausitz, dem südöstlichsten Zipfel Deutschlands im Dreiländereck Polen/Tschechien/Deutschland. Daher stammt auch das Ursprungsrezept zu Quarkkeulchen (von mitteldeut. Kaule = Kugel) also flache, in der Pfanne gebratene Klößchen aus halbflüssigem Quark-Kartoffel-Teig.

Quarkkeulchen mit Orange Curd
Ursprünglich wurden sie bei uns, noch warm, mit Zimtzucker bestreut und mit geschmortem Backobst serviert. Ich habe sie mit frischen Citrusnoten neu interpretiert.
Was ist orange und wandert durch die Berge?
Die Wanderine
Oder was ist bunt, süß und rennt davon?
Der Fluchtsalat
Quarkkeulchen mit Citrus

Das Rezept

Quarkkeulchen mit Citrus von Doc.Eva
Zutaten
Quarkkeulchen
300 g           Kartoffeln
150 g           Quark, 20 %iger
1 Stck          Eier
50 g            Mehl
½ Tl            Backpulver
1 Pr             Zucker
1 Pr             Salz
2 El             Butterschmalz
Puderzucker
Citusgelee
2 Stck          Orangen
1 El             Zucker
2 Bl             Gelatine
Zubereitung
Quarkkeulchen
Am Vortag Kartoffeln in Salzwasser ca. 20 Min. weich kochen, abkühlen lassen.
Kartoffeln pellen, zweimal durch eine Kartoffelpresse drücken.
Den Quark und das Ei zur Kartoffelmasse geben.
Mehl, Backpulver, Salz und Zucker zugeben und alles gut verrühren, etwas ruhen lassen.
Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Kartoffelmasse esslöffelweise hineingeben und bei mittlerer Hitze pro Seite 2-3 Min. goldbraun backen.
Citusgelee
Orangen schälen und filetieren, Saft auffangen.
Saft mit Zucker erwärmen und die Gelatine darin auflösen.
In Förmchen abfüllen und mindestens 4 Std. ausgelieren lassen.
Anrichten
Quarkkeulchen mit Puderzucker bestreuen und mit Orangen-Schnitzen, –Geleeteilchen und Frozen Joghurt Kegeln ausgarniert servieren.
Bei salziger Beilage auf das Bestäuben mit Puderzucker verzichten und eventuell mit würzigem Tomaten-Concassée servieren.
Lasst’s euch schmecken!

Quarkkeulchen mit Tomaten-Concassée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen