Zu Gast in der Fächerstadt Karlsruhe

Heute möchte ich über das zauberhafte Karlsruhe berichtet, das ich im Rahmen einer Pressereise besuchen durfte. Die Badeschen Küche gefiel mir ganz besonders gut. Das sonnenverwöhnte Baden liefert mit seinem milden Klima die besten Voraussetzungen für gesunde, aromatische Lebensmittel - Obst und Gemüse, Fleisch und Geflügel, Wild und Fisch. Dem und den vielen wildwachsenden Kräutern geschuldet sind die Menschen hier seit Jahrhunderten zu Feinschmeckern geworden.
Zu Gast in der Fächerstadt Karlsruhe Die Fächerstadt Karlsruhe Warum nicht mal ein spätsommerliches Wochenende in Karlsruhe verbringen und die einzigartige Stadt im Norden Baden-Württembergs kennenlernen? Die städtebauliche Vorlage stellt die Form eines Fächers dar. Der Karlsruher Fächer ist sozusagen das städteplanerische Merkmal der Fächerstadt Karlsruhe. Sie ist eine der letzten großen Stadtgründungen, die auf dem Reißbrett entworfen wurden. Den Ausgang bildet der obere Teil des Karlsruher Schlossturms. Von dort aus spreiz…

Genuss in Weimar und Umgebung

Das Gebiet Weimarer Land ist ein Landkreis in Thüringen, das sich von der Landeshauptstadt Erfurt östlich bis zur Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt erstreckt. Im Weimarer Land treffen Geist, Landschaft und Genuss aufeinander. Das Weimarer Land steckt voller Überraschungen – ich zeige euch einfach mal ein paar davon.

Das Weimarer Land

Das Weimarer Weinfest

Auf einen Schoppen bei Goethe, so lautete der Slogan beim Goethe-Weinfestes. Es fand auf dem historischen Frauenplan am Goethehaus in Weimar statt, denn Johann Wolfgang von Goethes Geburtstag jährte sich am 28. August zum 269. Mal. Die Band Rest of best trällerte sich die Kehle aus dem Leib mit ihrem umfangreichen Repertoire von Heavy bis Soul, bekannt wegen zahlreicher Medaillen-Ständchen für die erfolgreichen Athleten des DOSB bei diversen Olympischen Spielen. Wir spülten die unseren Kehlen sorgfältig mit der Qual der Wahl aus Weinen, Winzersekten, Cocktails und genossen dazu regionaltypische Gaumenfreuden, hier Rahmseele und Rosa Schuh Roséwein. Das Wetter tat sein Übriges – fantastisch!

Der Tasting Table

Unter dem Thema Fresh Fusions fand im Café Donndorf in der Rittergasse 12 in 99423 Weimar der Tasting Table #3 mit seiner Summer Edition statt. Die neue Veranstaltungsreihe im Café Donndorf steht unter dem Motto fresh fusions (engl. = frische Verschmelzungen). Sie bieten raffinierte Kreationen, inspiriert von Gerichten und Gewürzen aus Australien, Indien, Japan, Mexiko und Südafrika, zum Probieren an – daher Tasting Table. Das Besondere - die Gäste bewerten die Speisen und entscheiden damit, was auf die Speisekarte kommt. Es gab zum Aperitif – Calvados mit Apfelschnitzen und Tonic - sehr gute Idee!
Vorspeisenplatte, Buddha Bowl, Grillbrot Variation, Dessert
 Danke für die Einladung, es war Zungen- und Gaumen- erlebnisreich.

Der Cookingpokal 2018

Laut authentischer Agenda wäre jetzt der geeignete Platz um über meine Jurorentätigkeit beim
Cookingpokal 2018 zu berichten. Ich habe mich allerdings entschieden ihm einen eigenen Blogpost zu widmen. Das Brennen und die Leidenschaft der Hobbyköche muss ausreichend gewürdigt werden, habe ich nicht selbst oft genug das Kribbeln und die Aufregung verspürt – stay tuned …

Das Walking Dinner

Unter dem Motto Bachstelze meets Breitengrad 51 fand in der Bachstelze am Hamburger Berg 5 in 99094 Erfurt bei Maria Gross und Matthias Steube das großartige Walking Dinner mit unzähligen Spitzenweinen und einer höchst abwechslungsreichen Flaniermeile mit diversen Live-Cooking Stationen statt. Breitengradweine bilden die kraftvoll-trockene Spitze des jeweiligen Sortiments einiger Winzer, entstanden aus den typischen Rebsorten in den alten und steilen Weinbergslagen von Saale und Unstrut.
Richtig gute Vibes, supercoole Musik, inspirative Gespräche, große Weine und köstliches Essen machten den Abend zu einem ganz besonderen Erlebnis. Wollt ihr mal reinhören bei Mikroelektro – der Hammer?
Showreel 2018
MIKROELEKTRO
Das war mal wieder ganz großes Kino für mich. Die Idee ist fantastisch, regionale Köchgrößen mit ebenso regionalen Winzern zu paaren, als leichtfüßiges Walking Dinner mit wippendem Fuß zu loungigen Musik – formidabel!

Das Kräuterhotel

Das Kräuterhotel Zur Klostergrotte in der Günthergasse 67 in 99428 Nohra würdigt und unterstützt besonders das Wohlbefinden von Geist und Seele seiner Gäste. Als besonderes Merkmal ist jedes Bett mit einem Dinkel-Schlummer-Kräuter-Kissen ausgestattet. Wer längst mal auf einem Duftkräuterheuunterbett schlafen wollte, hier bietet sich die Gelegenheit. Der Einladung zum Kräuterfrühstück mit den Bloggerinnen P. und A. und einer Vertreterin der Tourist-Information Weimar und Weimarer Land bin ich sehr gerne gefolgt. Der Tisch war reich gedeckt mit süßen und salzigen Köstlichkeiten aus dem Kräutergarten – ja, gesund kann auch sehr gut schmecken!

Die Mosterei

Der Mosterei Bad Berka in der Dorfstr. 40 in 99438 Tiefengruben galt unser nächster Besuch. Streuobstwiesen nehmen auch in Thüringen einen bedeutenden Platz im Bild der Kulturlandschaft ein. Die Obstbaumblüte im Frühjahr, der lockere Baumbestand mit den darunterliegenden, oft blütenreichen Wiesen, der Obstbehang im Herbst - das sind Aspekte ihres abwechslungsreichen Erscheinungsbildes, welche den Charakter des ländlichen Raumes prägen. Sie sind zugleich Lebensraum für zahlreiche geschützte Tier- und Pflanzenarten. In Thüringen sind daher alle Streuobstwiesen pauschal durch das Landesnaturschutzgesetz geschützt. Ihr charakteristischer Zustand darf nicht verändert werden, sagt die Webseite. Wir besuchten den vielfältigen Obstgarten der Mosterei und erfuhren viel zum Thema Apfel – mein Thema aus biblischer Sicht.
Wir knabberten köstliches Obst mit Geschmack und den diy Walnusslikör vom Chef U. Pfotenhauer.
Anschließend ging es ins Backhaus zum Apfelkuchenessen, den I. Hauk-Doblenz aus Rosines Backwerkstatt in der Schwanseestraße 72 in 99423 Weimar zubereitet hat. Der schmeckte wie früher von der Oma dank der natürlichen Äpfel.
Bisschen Dummwitziges?
Hängen zwei Äpfel am Baum. Fliegt eine Birne vorbei.
Sagt der eine Apfel: Seit wann können Birnen fliegen?
Sagt die Birne: Ich bin Birne Maja
Mein Dank geht an alle Beteiligten für die Einladungen und natürlich an meine Bloggerfreundin Petra Hermann, die meine Eigenrecherchereise so trefflich organisiert hat.

Das Rezept

Ein köstliches Rezept von mir, natürlich in meiner illustren Berliner Dachwohnungs-Küche zubereitet, gehört ja eigentlich traditionell zu meinen Blogposts dazu wie der Senf zur Wurst, oder wie die Berliner Großschnauze sagen würde wie der Arsch auf den Eimer. Neuerlich ist es in einem anderen Post separat zu finden. Man kann ja von niemanden, der einen tonisierenden Ingwer-Orangen Drink zubereiten möchte verlangen, dass er sich meinen Reisebericht inclusive allerfeinster Köstlichkeiten antut oder/oder umgekehrt. Also, zum raffinierten Ingwer-Orangen Drink geht es hier entlang. Und der Bericht über den Cookingpokal kommt auch zeitnah.

Beliebte Posts

Tag des was? Tag des Butterbrotes!

Genuss ohne Reue

Neulich beim Cookingpokal 2018 in Erfurt

Der Durstlöscher

Zum Essen in die Hauptstadt, ein must-do!

Mein Marmorkuchen aus Kastanienmehl

Der Geschmack von Käsekuchen