Salat vom Gockel

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch die Gaumenfreuden der Region Karlsruhe, erkundet mit dem Pedelek, vorgestellt. Mit dem Reisen in ferne Länder war’s das ja leider in diesem Jahr erstmal, zumindest für mich. Nun bleiben wir also vorerst im Lande und machen uns es so schmackhaft wie möglich. Heute gibt es ein Rezept für einen köstlichen Salat vom Gockel - aber lest doch einfach selbst … Der GeflügelsalatDer FeinkostsalatFeinkostsalate gibt es in zahlreichen Varianten, zum Teil mit Fleisch oder Fisch oder auch vegetarisch. In der Regel sind sie mit Soßen und Gewürzen zubereitet. So gelesen in den Leitsätzen für Feinkostsalate des deutschen Lebensmittelbuches: Die Soßen bestehen typischerweise aus Mayonnaise oder Salatmayonnaise oder anderen mehr oder weniger emulgierten Zubereitungen, die beispielsweise Speiseöl, Essig, Sahne, Jogurt, Crème fraîche und Zuckerarten sowie würzende Zutaten enthalten. Im Handel enthält Geflügelsalat mindestens 25 Prozent gekochtes, gegartes oder ande…

Cheesecake mit Lakritze

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch meine Eindrücke von der GRÜNEN WOCHE 2020 (IGW2020) in Berlin aus meiner ganz persönlichen Sicht geschildert. Demnächst sollte es mal wieder an den heimischen Herd gehen – gesagt, getan. Ich habe mit Lakritze gebacken – aber lest doch einfach selbst …

Mein Neujahrsempfang 2020

Die Freundschaft

Freundschaft unter Mädels, egal welchen Alters ist ein, auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes, Verhältnis zueinander, welches sich durch Sympathie und Vertrauen auszeichnet. Eine, in einer freundschaftlichen Beziehung stehende, weibliche Person bezeichnet man langläufig als Freundin.
Freundinnen zu haben bedeutet viel im Leben,
doch muss man ihre Freundschaft pflegen!

Alle Jahre wieder lade ich meine liebsten Damen zum Neujahrsempfang ein. Die Gespräche: Männer, Kinder, Enkel und die Figur. Etwas zum Schmunzeln?
Wann fällt Frauen das Abnehmen am leichtesten?
Wenn das Telefon klingelt.

Etwas Musik aus längst vergangenen Zeiten?
Wouldn't It Be Nice
Beach Boys
Ich bewirte sie in der Regel mit dem was mich gerade so beschäftigt. In diesem Jahr entführte ich sie kulinarisch ca 1700 km nach Norden, nach Finnland und ca 1700 km nach Süden, nach Sizilien. Berlin liegt sozusagen in der Mitte dieser 3400 km. Es wurde ein Buffet aus Finnischen und Italienischen Köstlichkeiten: Frischkäse mit Kapern und getrockneten Tomaten auf Kräcker, Finnische Lachssuppe, Salat aus Thunfisch und Artischocken, Salat aus Fenchel und Orangen, Taboulé aus Ouinoa, Scacchia mit Joghurtsauce, Finnischen Cheesecake mit Lakritze und Gelo die Limone – ok, der Berliner Nudelsalat mit Gurken aus dem Spreewald hat es leider nicht auf’s Bild geschafft.

Die Lakritze

Lakritze ist eigentlich einfach ein Pflanzenstoff aus dem Saft der Wurzel des Süßholzstrauchs (Glycyrrhiza glabra). Die Wirkung dieses Stoffes war schon den Römern bekannt, denn in der milden Mittelmeerregion gedeiht das Süßholz besonders gut. Ein Tee aus geraspeltem Süßholz sollte bei Husten, Gastritis und Leberleiden helfen. Erst die kuriose Mischung aus Zucker, Glukosesirup, Mehl oder Ähnlichem, Kartoffelstärke, Salmiak und Aromen machte aus dem Heilmittel eine süß-herbe Nascherei. Mir lief auf dem Finnlandstand anlässlich der GRÜNEN WOCHE der Bio Dinkel-Lakritz Riegel von Sun Spelt über den Weg. Sun Spelt aus Finnland hat sich der Herstellung von ökologischen Produkten verschrieben, die verantwortungsvoll und ethisch einwandfrei sind.
 Sun Spelt
Lakritz Riegel von Sun Spelt
Ich habe daraus einen Cheesecake mit Lakritze gebacken. Als Boden verwandt ich Russisch Brot, denkbar wäre auch Spekulatius oder Lebkuchen.
Cheesecake
Cheesecake mit Lakritze

Das Russisch Brot

Russisch Brot (oder Russischbrot), auch Patience, ist ein trockenes Gebäck aus einem schaumigen Kakao-Eiweiß-Teig ohne Fettzugabe. Es wird traditionell in Form von Buchstaben gebacken. Russisch Brot stammt vermutlich aus Sankt Petersburg, wo es als Bukwy (Буквы, deutsch = Buchstaben) bekannt war. Der Bäcker Ferdinand Friedrich Wilhelm Hanke (1816–1880) aus Dresden hatte das Rezept dort kennengelernt und brachte es um 1844 mit. In Dresden eröffnete er 1845 eine Deutsche & Russische Bäckerei, in der Deutschlands erstes Russisch Brot mit lateinischen Buchstaben gebacken wurde, sagt mein Freund Wiki.
Vorbereitung für den Bröselboden
Bröselboden
Bröselboden mit Cheesecakemasse

Das Rezept

Cheesecake
Cheesecake mit Lakritze
Cheesecake mit Lakritze von Doc.Eva
Zutaten

Boden
  • 100 g Russisch Brot
  • 50 g Butter
Cheesecakemasse
  • 250 g Frischkäse
  • 125 g Quark
  • 100 g Zucker
  • 2 Stck Eier
  • 1 El Maizena
  • Salz
  • 1 Riegel Lakritze, 28 g
  • 50 ml Sahne
  • 30 g Zucker
  • Salz
Zubereitung
  1. Das Russisch Brot in einem Plastikbeutel zerkleinern und mit 50 g Butter in einer Pfanne vermengen. 
  2. Auf dem Boden einer Backform gleichmäßig verteilen. 
  3. Den Riegel Lakritze mit Sahne und Zucker erwärmen und mit dem Stabmixer gründlich vermixen. 
  4. Frischkäse, Quark, Zucker, die Eier, das Maizena und Salz verquirlen. 
  5. Von der Lakritzlösung 1/3 abnehmen und zu der Cheesecakemasse geben. 
  6. Auf der unteren Schiene des Backofens 40 Minuten bei 160° Umluft backen.
Anrichten
  1. Die restliche Lakritzelösung auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen und die Ränder damit einstreichen. 
  2. Mit allerlei Obst und eventuell Oblaten-Blüten verzieren.
Lasst’s euch schmecken!
Cheesecake
Cheesecake mit Lakritze
Mein Tipp: Da Lakritze sehr polarisiert habe ich die Zutat beim Servieren nicht verraten. Man glaubt es kaum was so manch ein angeblicher Lakritzehasser sich die Finger nach diesem Kuchen geleckt hat – Vorurteile eben.

Die Vorschau

Schon längst fällig aber nicht vergessen ist mein Bericht über die Taste Tours Berlin - 4 Stunden, 4 Stopps und unglaublich viele (Geschmacks-)Erlebnisse. Sie selbst sagen über ihr Unternehmen: Alles, was es braucht, ist eine Prise Gastronomie, einen Spritzer Foodies, eine doppelte Portion Leidenschaft und natürlich jede Menge Appetit! Wir bieten euch alles, was es für einen perfekten Food-Abend braucht. Also seid gespannt, bis dahin und SO LONG …

Beliebte Posts

Mein Marmorkuchen aus Kastanienmehl

KARLSRUHE: Gaumenfreude der Region

Keine Zeit zum Altwerden

Maissuppe

Salat vom Gockel

Der Geschmack von Käsekuchen