Heute kommt die Soljanka mal fruchtig daher …

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch ein einfaches Rezept für Feigensenf ans Herz gelegt. Allerdings hatte ich dort bereits meine fruchtige Soljanka angekündigt. So soll es auch sein. Hier kommt das Rezept - aber lest und schaut doch einfach selbst …
Es ist noch Suppe da Das Soul FoodSoul Food (amerik. = Seelenkost) ist ursprünglich die Bezeichnung der traditionellen Küche von Afroamerikaner in US-Amerika mit Sitz in den Südstaaten. Sucht er uns nicht auch ab und an heim, dieser spezielle Heißhunger auf heiß und fettig und süß und sündig? Vor allem dann, wenn der normale Alltagswahnsinn garniert ist mit Pleiten, Pech und Pannen oder das Wetter auf uselig geschaltet hat? Dann gibt es nur eins, das hilft: Ab in die Küche und ein Leibgericht kochen. Was hier punktet, ist nicht der Kaloriengehalt, sondern der Zufriedenheitsfaktor – das Glück im Bauch!Soul Food-Rezepte werden liebevoll zuzubereiten und mit Genuss verspeist. Sie machen gute Laune und verjagen den Alltagsblues. Darum n…

Warm geräucherter Lachs mit Avocado und Melone

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch meine Pascade mit Pfifferlingen vorgestellt. Allerding verwies ich dort bereits auf meinen Ausflug ins schöne Nachbarland Polen, direkt auf‘s Schloss! Dafür bedarf es noch etwas Geduld. Ich möchte zunächst auf Grund der sommerlichen Wetterlage in Deutschland eine weitere köstliche Vorspeise zeigen: Warm geräucherter Lachs mit Avocado und Melone. Hier kommt das Rezept - aber lest und schaut doch einfach selbst …
Pascade mit Pfifferlingen

Der Blogpost

Die Gedanken

Die Gedanken einer Food- and Travel Bloggerin Ü65, wie ich, sind vielfältig. Zum einen steht der Begriff Food, also Essen in jeglicher Form an erster Stelle, zum anderen hat das Reisen einen weiteren großen Stellenwert. Beim Reisen treiben mich eine riesige Neugier und die Lust auf fremde Küchen hinaus in die Welt. Bewaffnet mit Smartphone und Kompaktkamera kommen hie und da schon an die 600 Bilder zusammen, die es auszuwerten gilt. Das ist recht zeit- und arbeitsintensiv im Anschluss an den Ausflug. Die Reisedetails und Fakten hat man bereits unterwegs zusammen getragen, das Schreiben fließt dann in der Regel mehr oder weniger.
Lachs mit Avocado und Melone
Warm geräucherter Lachs mit Avocado und Melone
Beim Essen ist das aweng ein wenig differenzierter. Ein Rezept kreieren, die Zutaten besorgen und kochen oder zubereiten ist reine Vorarbeit. Dann kommt das Shooting. Wie zeige ich einen Salat, der, so er vermengt ist, optisch kein optisches Highlight mehr darstellt? Ich muss ihn skelettieren, auseinander nehmen oder dekonstruieren damit die einzelnen Komponenten erahnbar sind.
Lachs mit Avocado und Melone
Warm geräucherter Lachs mit Avocado und Melone
Das führt zu sogenannten Showtellern oder Fototellern. Ich habe sie vor Jahren schon verzehrbare Landschaften #verzehrbarelandschaften genannt. Für mehr als sechs Personen ist das im Privatbereich alleine kaum stemmbar. Solch ein fotografierter Teller soll Lust und Appetit machen, nicht mehr und auch nicht weniger.
Lachs mit Avocado und Melone
Warm geräucherter Lachs mit Avocado und Melone
Über den Aufbau, als ein making-off, hatte ich bereits berichtet. Ein kalorienarmes, lowcarb Rezept ist schmackhaft und schützt vor Übergewicht. Eine Persiflage des Sommerhits schlechthin, im Original von Billie Eilish, möchte ich euch dazu auf die Ohren drücken:
Dad Guy
Funk Turkey
Lachs mit Avocado und Melone
Warm geräucherter Lachs mit Avocado und Melone
Etwas zum Schmunzeln? Hier ein Dialog zwischen Vater und Sohn:
Du Papa, die Intelligenz hab‘ ich von dir.
Das freut mich ja sehr, dass du das sagst, aber wie kommst du denn darauf?
Na, die Mama hat ihre ja noch!

Sowohl ein Rezept- als auch ein Reisebericht bedeuten für mich immer etwa ein Arbeitstag oder etwa acht (8) Stunden. Das nur mal so nebenbei angemerkt. Heute habe ich einen Salat aus warm geräuchertem Lachs mit Avocado und Melone im Angebot, zubereitet in meiner Berliner Küche.
Lachs mit Avocado und Melone
Warm geräucherter Lachs mit Avocado und Melone

Das Rezept

Warm geräucherter Lachs mit Avocado und Melone von Doc.Eva
Zutaten

  • 150 g warm geräucherter Lachs, Stremel Lachs
  • 1 Stck Avocado
  • 1 Stck Gurke, grün
  • ¼ Stck Wassermelone
  • 1 Stck Ingwer, daumengroß, gerieben
  • ½ Stck Limette, Saft und Abrieb
  • 3 El Rapsöl
  • 1 El Senf, grob
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz
  • Himbeeren, Petersilie, Dill zur Dekoration
Zubereitung
  1. Aus Limettensaft und Ingwer eine Marinade mixen. 
  2. Melone würfeln und darin 1 Stunde marinieren. 
  3. Nach einer Stunde die Flüssigkeit mit Rapsöl, Salz, Pfeffer, Senf und Limettenabrieb zu einem Dressing verquirlen. 
  4. Den Stremel Lachs und die Kräuter zerzupfen. 
  5. Die Salatkomponenten in passende Stücke schneiden.
Anrichten
  1. Alle festen Zutaten vorsichtig mit dem Salatdressing vermischen.
  2. Hübsch anrichten.
    Lachs mit Avocado und Melone
    Warm geräucherter Lachs mit Avocado und Melone

Die Vorschau

Wie schon oben erwähnt treibt es mich weiter in unsere schöne Welt hinaus, unlängst ins schöne Nachbarland Polen, direkt auf‘s Schloss! Bleibt mir bitte treu … ich werde berichten – versprochen. Bis bald also auf diesem Kanal: SO LONG …
Pałac Wiechlice

Beliebte Posts

Time-out in Polen

Feigensenf

Mein Marmorkuchen aus Kastanienmehl

Heute kommt die Soljanka mal fruchtig daher …

Pascade mit Pfifferlingen

Der Geschmack von Käsekuchen