Urlaub gegen Hand

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch einen Salat aus Rote Bete, Pfirsich und Koriander zubereitet. Heute berichte ich über mein durchaus spannendes Experiment an der Nordseeküste - aber lest doch einfach selbst … Rote Bete Salat Urlaub gegen Hand - ein Experiment Der Hintergrund Der Monat ist wieder länger als gedacht? Es ist wiedereinmal keine Zeit im Portemonnaie? Nicht jeder kann sich Kreuzfahrten oder Luxushotels leisten. Es gibt auf diversen Internetplattformen eine Rubrik Urlaub gegen Hand oder kurz UgH . Cuxland Was wird von einem erwartet? Die Gründe sind vielfältig. Von Betreuung der Parentalgeneration, über Dog- oder Catsitting bis zu Malerarbeiten, handwerkliche Unterstützung jeglicher Couleur, Hilfestellung am PC, Gartenarbeiten und sogar Pferdeflüstern - es gibt fast nichts, was es nicht gibt. Die Angebote gibt es für Deutschland und Europa sowie Südafrika und Südamerika und umfasst in der Regel ein ca. dreistündiges Arbeitspensum pro Tag. Arbeitskräfte in Deutsc

Eine Suppe will ich löffeln

Rettich Suppe
In meinem letzten Blogpost hatte ich für euch Clafoutis mit Feigen aus dem Frost gebacken. Heute gelingt es mir hoffentlich mich bei den Suppenliebhabern unter euch einzuschmeicheln: Es gibt ein samtiges Rettichsüppchen - aber lest doch einfach selbst …

Die Rettichsuppe

Die Suppe

Rettich Suppe
Rettichsuppe
Die Suppe (engl. = soup, franz. = la soupe, ital. = zuppa, span. = sopa, niederl. = soep) wird meist als Vorspeise serviert. Im Allgemeinen unterscheiden wir zwischen klaren und gebundenen oder unklaren Suppen. Dabei handelt es sich gewöhnlich um eine warme, flüssige bis dünnbreiige Speise, die i. d. R. aus Wasser, Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Gewürzen, Fetten und weiteren Zutaten hergestellt wird. Eintöpfe und Kaltschalen gehören selbstverständlich auch in gewisser Weise dazu. Die Abgrenzung zum Eintopf, etwa alles aus einem Topf, als sättigendes und vollwertiges Gericht verläuft hier eher fließend. Eine wärmende, köstliche Suppe ist zu jeder Jahreszeit wie ein Zauberelixier. Sie kann schlechte Laune, Sorgen und vor allem Hunger auf ganz mystische Weise eliminieren. Für eine gute Suppe benötigt man nicht zwingend ein Rezept, an welches man sich klammern muss, es ist im besten Falle auch Fantasie und Kreativität gefragt. Auf meinem Blog findet man diverse köstliche Suppenrezepte, kalte, warme, süße und salzige.
Rettich Suppe
Rettichsuppe
Etwas zum Schmunzeln aus der Abteilung Familie am Tisch?
Aber Peter, Suppe isst man doch nicht mit dem Messer!
Ich weiß, aber ich kann die Gabel nirgends finden.

Der Rettich

Rettich (Raphanus)
Rettich (Raphanus)
Der Rettich (Raphanus) ist recht würzig im Geschmack und durch seine Schärfe besonders gesund. Er hat eine kugel- oder spindelförmige Wurzel, deren Schale von weiß über rosa, rote oder grüne Färbung bis hin zu violett und tiefem Schwarz variieren kann. Seine Schärfe verdankt er dreierlei Senfölen, die auch seine besondere gesundheitliche Wirkung ausmachen. Senföl wird auch Glucosinolat genannt. Lecithin und das Enzym Myrosinase sind nur einige der wichtigsten Inhaltsstoffe von Senföl. Zusätzlich sind lebenswichtige Vitamine enthalten, wie zum Beispiel die Vitamine A, B, C und E. Natrium, Calcium, Magnesium und Kalium sind ebenfalls erwähnenswert. Chlor, Kupfer, Mangan, Fluor, Zink und Kupfer kommen ein in die Liste der wertvollen Wirkstoffe hinzu. Ergänzt wird das Ganze unter anderem durch Phosphor, Eisen, Mangan, Jod und Kupfer. Rettich ist reich an gesundem Vitamin C und bringt Verdauung und Stoffwechsel in Schwung. Der Rettich ist ein preiswertes und kalorienarmes Gemüse, das u. A. Vitamine der B-Gruppe enthält. Die Wurzel ist zudem reich an den Mineralstoffen Kalium und Kalzium. Die im Rettich enthaltenen Senföle verleihen ihm den typischen Geruch und leicht scharfen Geschmack. Die Schärfe verliert sich bei Erhitzung.
Rettich Suppe
Rettichsuppe
Diesen zur Gruppe der Glukosinolate zählenden Stoffen wird eine antikanzerogene und antimikrobielle Wirkung zugeschrieben. Das Wurzelgemüse wird bei Erkältungen und schmerzen im Rachenraum empfohlen. Rettichgemüse ist sehr reich an Kalium, welches zahlreiche Stoffwechselaufgaben erfüllt. je 100 g enthält der Rettich nur 15 kcal.
Rettich Suppe
Rettichsuppe
Ein Gesundheitstipp aus meiner Familie: Die Kappe des Rettichs abschneiden, mit einem Löffel oder Kugelausstecher das Innere aushöhlen. Ein kleines Loch in die untere Spitze des Rettichs stechen, das bis zur Aushöhlung reicht. Rettich auf ein Glas setzen, Aushöhlung mit braunem Zucker füllen, Rettich-Kappe aufsetzen. Einige Stunden oder über Nacht stehen lassen. Der Zucker verflüssigt sich und löst heilende Inhaltsstoffe aus dem Rettich. Der fertige Hustensaft tropft in das Glas.

Die Croûtons

Croûtons sind kleine Würfel von geröstetem oder in Fett gebratenem Brot. Sie dienen als Suppeneinlage (traditionell bei Fischsuppe und Tomatensuppe), als Salateinlage (besonders bei Caesar Salad oder Feldsalat), als Beilage oder als Unterlage für kleine Fleischstücke, Ragouts und Ähnliches (z. B. bei Bruschetta). Kartoffelklöße werden häufig mit einigen Croûtons gefüllt, sagt mein Freund Wiki. Eine besonders einfache und köstliche Methode, altes Brot oder salziges Gebäck zu verwerten, besteht darin, Croûtons herzustellen. Die knackigen Brotwürfel eignen sich als Topping für Suppen und Salate. Um Croûtons selber zu machen, braucht man nur wenige Zutaten. Schließlich lassen sich die, in Fett ausgebackenen, Brot- oder Kekswürfelchen mit Küchenkräutern und Gewürzen geschmacklich abwandeln.

Salzbrezeln
Ich habe sie in diesem Fall sowohl aus Laugengebäck als auch aus übriggebliebenen Salzbrezeln hergestellt. Letztere Idee scheint mir definitiv wiederholenswert, da sie ihren Crunch in Flüssigkeiten lange bewahren. Ein Hoch auf den Partysnack aus den 1960ern mit der dazu passenden Musik - bitteschön
Moanin'
Henry Mancini

Das Rezept

Rettich Suppe
Rettichsuppe mit Apfel und Bärlauch von Doc.Eva
Zutaten

  • 2 Stck Rettiche, klein, jung   
  • 1 Stck Kartoffel, geschält
  • 1 Stck Apfel, geschält und entkernt
  • 1/2 Tl Orangenschalenabrieb
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 2 cl Wermut
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 2 El Butter
  • Salz- oder Laugenbrezeln
  • Bärlauchblätter
  • essbare Blüten
  • Pistazien, gehackt

Zubereitung

  1. Zunächst aus der Kartoffel, dem Rettich und dem Apfel kleine Kugeln für die Einlage ausstechen. Den Rest jeweils grob würfeln. 
  2. Diese Würfel und die Kugeln in 500 ml Gemüsebrühe garen. 
  3. Die Kugeln herausfischen. Sahne, Wermut und Orangenabrieb hinzufügen. 
  4. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. 
  5. Die Suppe pürieren und durch ein Sieb geben. 
  6. Würfel aus Laugengebäck oder Salzbrezeln in Butter anrösten.

Anrichten

  1. Die Suppe in vorgewärmte Teller geben. 
  2. Die Einlagen hinzufügen. 
  3. Mit fein geschnittenen Bärlauchblättern, gehackten Pistazien, essbaren Blüten und Croûtons dekorieren. Heiß servieren.

Lasst’s euch schmecken!

Rettich Suppe
Rettichsuppe

Die Vorschau

Die Orangensaison verabschiedet sich leider schleichend. Als nächstes habe ich daher schnell noch für euch in meiner Küche unter dem Dach in Berlin einen fantastischen glutenfreien Orangenkuchen aus Sizilianischen Orangen gebacken - bis dahin und SO LONG …

Orangen Kuchen
Orangenkuchen