Sizilien 2020

In meinem letzten Blogpost hatte ich für euch Lachs mit Safransauce zubereitet. Mit dem Reisen in ferne Länder verhält oder verhielt es sich in diesem schwierigen Jahr etwas kompliziert … aber es ging, zumidest im Spätherbst dieses Jahrs. Nun bleiben wir aber vorerst wieder im Lande, erinnern uns und machen uns es so schmackhaft wie möglich. Heute gibt es kein Rezept - aber lest doch einfach selbst … Das Reisen im Coronajahr Die Hinreise Wie sehr es mich nach Italien , respektive Sizilien , zieht ist ja kein Geheimnis mehr. Also kontaktierte ich das Auswärtige Amt , lud ich mir die Sizilianische Corona-App herunter und buchte einen Flug für Ende September nach Catania und einen Leihwagen um schließlich bei Freunden in Lido di Noto zu logieren. Ebendort sind auch die unterschiedlichsten Feriendomizile für jedermann buchbar. Es sollte eine Recherchereise werden um mehr und tiefer in die geografischen und lukullischen Geheimnisse der Insel einzutauchen. Es würde mein letzter Flug aus

Feines von der Kaktusfeige

Kaktusfeigentarte und Kaktusfeigensorbet

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch ein sehr saisonales und populäres Rezept für Zwiebelkuchen vorgestellt. Mit dem Reisen in ferne Länder war’s das ja leider fast in diesem Jahr, zumindest für mich – mit einer Ausnahme: In der, an mit Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit, problemlosesten Zeit habe ich eine weitestgehend untouristische und eher familiäre Reise nach Sizilien angetreten – aber davon anderen Ortes mehr. Zurück im Lande machen wir es uns wieder so schmackhaft wie möglich. Heute gibt es ein Rezept für Kaktusfeigentarte und Kaktusfeigensorbet - aber lest doch einfach selbst …
Zwiebelkuchen

Das Feine von der Kaktusfeige

Die Kaktusfeige

Kaktusfrucht (Opuntia ficus-indica)
Die köstliche Kaktusfrucht (Opuntia ficus-indica) wächst also am Feigenkaktus. Der Feigenkaktus gehört zu Sizilien wie Oliven- Orangen-, Mandel- oder Zitronenbäume. So sieht man Feigenkakteen am Rande von Straßen und Wegen, Olivenhainen oder Weinfeldern wildwuchernd oder gepflanzt.
Kaktus (Opuntia ficus-indica)
Etwas aktuelle Trapmusic for the road?
Rollercoaster
Emis Killa
Auf Italienisch hießt die Kaktusfeige Fico d’India. Das bedeutet indische Feige, wenngleich die Kaktusfeige geschmacklich sehr individuell daherkommt. Selbst ernten sollte man die Kaktusfeige nur, wenn man, wie die einheimischen Anwohner, sich auskennt. Die Stacheln sind wirklich hartnäckig, sehr fein und mit Widerhaken – stürmische Knaben können ein Lied davon singen.

Der Profi erntet sie mit dem Scocca, einem eigens entwickelten langstieligen Pflücker. Inzwischen gibt es die Kaktusfeigen auch in (mediterranen) SB Märkten in Berlin während der Saison im September und Oktober verhältnismäßig preisgünstig zu kaufen.
Kaktusfrucht (Opuntia ficus-indica)
Sie sind sehr mineralstoffreich. Pro 100 g enthalten sie 56 mg Kalzium, 85 mg Magnesium und 22 mg Kalium. Pro 100 g enthält sie 14 mg Vitamin C. Zusätzlich enthalten die stacheligen Früchte auch die Vitamine B und E. Trotz ihrer Süße enthalten sie nur 41 kcal pro 100 g Fruchtfleisch. Deshalb können Sie sie beispielsweise auch ohne Bedenken in eine kalorienreduzierte Ernährung integrieren. Die zahlreichen Kerne im Fleisch wirken verdauungsfördernd. Sie haben antioxidative Wirkung, schützen den Verdauungstrakt und wirken sich positiv auf die körpereigene Metabolik aus.
Kaktusfrucht (Opuntia ficus-indica)
Etwas zum Schmunzeln? Dialog eines lang verheirateten Paares:
Er: Kack Tusse!
Sie: Das heißt Kakteen!
Er: Ich meinte dich!

Die Schale zu entfernen ist eigentlich ganz leicht: Man kappt die Enden, ritzt die restliche Schale der Länge nach auf und mit sanftem Druck lässt sich das Innenleben leicht freilegen – gewusst wie …
Kaktusfrucht (Opuntia ficus-indica)

Die Tarte

Tarte bezeichnet in der französischen Küche einen Kuchen aus einer speziellen Art von Mürbeteig, der in der Regel völlig ohne Zugabe von Salz oder Zucker, also geschmacksneutral, hergestellt wird. Er kann sowohl herzhaft als auch süß belegt sein. Er wird in speziellen flachen runden Backformen mit geriffeltem Rand, manchmal auch in einer Springform gebacken. Es gibt verschiedene würzige Varianten mit Gemüse, teilweise auch Fleisch oder Fisch, die in der Regel mit einer Sahne-Ei-Masse übergossen werden. Die herzhaften Tartes können eine Hauptmahlzeit sein, sagt mein Freund Wiki. In diesem Fall habe ich das Rezept vom Boden des Zwiebelkuchen aufgegriffen, den ich leicht gesüßt habe.

Kaktusfeigentarte

Das Sorbet

Das Sorbet ist eine halbgefrorene Süßspeise aus Saft, Wein oder Schaumwein und Zucker. Während für Fruchteis, Milcheis und Creme-Eis Milcherzeugnisse verwendet werden können, wird Sorbet in der Regel ohne Milch oder Sahne zubereitet. Sorbet besteht üblicherweise aus Fruchtmark oder -saft, Wasser, Zucker und eventuell Eischnee. Insgesamt wird dieses fruchtige Eis jedoch weniger gesüßt und ist daher auch kalorienärmer. Für eine optimierte Haptik habe ich die Basis mit etwas Speisestärke angedickt. Johannisbrot-, oder Guarkernmehl wären auch eine gängige Option.

Kaktusfeigensorbet

Das Rezept

Kaktusfeigentarte und Kaktusfeigensorbet

Kaktusfeigentarte von Doc.Eva
Zutaten

  • 225 g Mehl
  • 3 Stck Eier
  • 75 g Butter, weich
  • 2 El Zucker
  • 1 Pr Salz
  • 4 Stck Kaktusfeigen, küchenfertig, in Scheiben
  • 1/8 L Sahne
  • 2 El Zucker

Zubereitung

  1. Mehl, Salz, Zucker, ein Ei und Butter zu einem glatten Teig verkneten. 
  2. Diesen in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 
  3. Den gekühlten Teig auf dem Boden und am Rand einer geeigneten Form ausrollen. 
  4. Mit einer Gabel den Boden nun mehrmals einstechen und für 10 Minuten bei 175°C (Umluft) auf der mittleren Schiene anbacken. 
  5. In der Zwischenzeit schlägt man die restlichen Eier mit Sahne und Zucker zu einer Royal auf. 
  6. Die Form aus dem Ofen nehmen, mit Kaktusfeigenscheiben belegen und mit der Royal übergießen. 
  7. Anschließend für weitere 20 Minuten bei gleicher Temperatur backen.

Anrichten
Tarte portionieren.
Kaktusfeigensorbet von Doc.Eva
Zutaten

  • 4-6 Stck Kaktusfeigen, küchenfertig, gewürfelt
  • 2 El Zucker
  • 1 El Stärkepuder, Mais oder Kartoffel
  • 4 El Wasser
  • 1 Pr Salz

Zubereitung

  1. Kaktusfeigen mit 2 Esslöffeln Wasser pürieren. 
  2. In einem Topf aufkochen und anschließend durch ein Sieb streichen. 
  3. Zurück im Topf auf dem Herd mit der, im restlichen Wasser aufgelösten Stärke, abbinden. 
  4. Die ausgekühlte Masse in Förmchen füllen und über Nacht im Froster gefrieren lassen.

Anrichten

  1. Kaktusfeigensorbet in der Waffel oder als Dessert mit Kaktusfeigentarte, Kartoffelpuffern oder Crêpes und Früchtepotpourri servieren.

Lasst’s euch schmecken!

Kaktusfeigensorbet mit Kartoffelpuffer

Die Vorschau

Nun steht also das Essen wieder im bevorzugten Fokus meines Blogs. Der heimische Herd in meiner Küche unter dem Dach ist wieder deutlich mehr in den Vordergrund gerückt. Als nächstes gibt’s Suppe … genauer gesagt Minestrone - bis dahin und SO LONG …

Minestrone



Beliebte Posts

Mein Marmorkuchen aus Kastanienmehl

Lachs mal anders

Sizilien 2020

Etwas Kräftiges für Leib und Seele

Der Geschmack von Käsekuchen

Sagabona kunjani wena?

Das Haus am See