Kartoffel-Nocken

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch mit ins Allgäu, der Gams auf Spur , mitgenommen. Heute halte ich es mit Leonardo da Vinci, der einst sagte: Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung. Ich nehme ich euch also mit in meine Berliner Küche unter dem Dach und bereite Gnocchi al pomodoro zu, einfach und preiswert - aber lest doch einfach selbst … Die Gnocchi al pomodoro Die Gnocchi Gnocchi (step by step) Nocken oder Nockerln, italienisch Gnocchi, sind eiförmige oder spätzleähnlich geformte Teigmassen der süddeutschen und Alpenküche. Sie sind aber auch in angrenzenden Ländern bekannt. Die kleinen Klöße oder Schnitten werden hergestellt aus einem Teig aus Mehl, Grieß (Weizen oder Mais), gekochten Kartoffeln, Kastanienmehl oder anderen Zutaten. Nocken sind in vielen Varianten vor allem in der süddeutschen, österreichischen, siebenbürgisch-sächsischen, slowakischen, ungarischen, slowenischen und italienischen Küche bekannt, sagt mein Freund Wiki. Der Teig für meine Gnocchi

Allgäu is calling

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch ein raffiniertes Rezept für Risotto mit Kürbis, dem aktuellen Trend folgend mit Bacon-Sand vorgestellt. Heute nehme ich euch sehr gerne mit ins Allgäu, der Gams auf Spur: Gams - sehen, schätzen, schmecken, fühlen - aber lest doch einfach selbst …
Kürbisrisotto

Das Allgäu ruft

Das Allgäu

Allgäu
Das Allgäu ist der südöstlichste Teil Schwabens am Nordrand der Alpen in Deutschland. Der größte Teil des Allgäus liegt in Bayern, ein kleinerer in Baden-Württemberg. Man unterteilt es in das Oberallgäu rund um Kempten, das Ostallgäu zwischen Kaufbeuren und Füssen, das Westallgäu um Lindau herum und das Unterallgäu im Süden welches im Kleinwalsertal endet. Es war nun schon mein fünfter Aufenthalt in Sachen Bloggerleben in dieser Region. Von Berlin aus dauert es ein wenig ehe man diese bezaubernde Region erreicht. Dieses Mal wählte ich die DB als Transportmittel – 10 Stunden war ich von Berlin aus unterwegs. Den Auftakt bildete ein Abendessen im königlichen JAGDHAUS - BRUTAL LOKAL in Oberstdorf im Allgäu.
 Königliches Jagdhaus
Es gab für uns drei Teilnehmer ein fantastisch gegartes Rehfilet mit Wildsalaten, original allgäuer Spinatknödel mit gereiften Oberstdorfer Bergkäse auf Rahmwirsing, saftigen Rinderbraten mit kräftiger Rotweinsoße, Schnippelbohnen und Kartoffelknödel mit Seele und eine mächtige Crème brûlée, mit Kräutern parfümiert.

Die Unterkunft

Logiert habe ich im Boutiquehotel Gams in Oberstdorf … zum Wohlfühlen, Genießen und Entdecken.

Boutiquehotel Gams in Oberstdorf
Die 14 Zimmer sind individuell und liebevoll eingerichtet und begeistern mit teilweise extravagantem Design und herzlicher Atmosphäre. Leises Kuhgeläut hört man vom Balkon aus durch die Stille des Tales. Zum Morgen hin fällt der Blick gen Südosten wo der Himmelsmaler feinstes Rosé auf die Berggipfel zaubert – Idylle pur.

Die Gams

Die (Alpen-)Gämse (Rupicapra rupicapra), vor der Rechtschreibreform Gemse geschrieben und in der Jägersprache mit Gams oder Gamswild bezeichnet, ist eine in Europa und Kleinasien beheimatete Art der Ziegenartigen. Zusammen mit der Pyrenäen-Gämse und weiteren Arten gehört sie zur Gattung der Gämsen (Rupicapra). Die Gämse wurde von der Schutzgemeinschaft Deutsches Wild zum Wildtier des Jahres 2012 gekürt, sagt mein Freund Wiki. In den Allgäuer Alpen fühlt sich die Gämse besonders wohl. Der Mix aus saftig grünen Wiesen mit würzigen Gräsern und Kräutern, steilen Felsen und natürlicher Gebirgslage ist für sie der perfekte Lebensraum. Im Sommer zieht es sie von der Matten- und Latschenkieferregion bis auf 2.500 Meter in die Höhe. Im Winter hat sie es gern sonnig und schneefrei, deshalb ist sie an steilen Hängen und Kämmen zu entdecken.

 Gamsbeobachtungsstation am Riedbergpass
Ist es möglich die Lebensräume der BIG FIVE des Allgäu Steinbock, Steinadler, Murmeltier, Alpendohlen und Gämsen hautnah zu erleben? Die Ranger des ALPINIUM (Zentrum Naturerlebnis Alpin) ermöglichen auf der Gamsbeobachtungsstation am Riedbergpass einen Blick auf die Gämsen. Man kann die Station jederzeit in Eigenregie besuchen.
 Gamsbeobachtungsstation am Riedbergpass
Mit Hilfe eines vor das Smartphone geschaltete Teleobjektiv hat die Rangerin B. Löw eins von mehreren grasenden Tieren am gegenüberliegenden Hang eingefangen.

Die Mittagspause

Allgäuer Luft macht Appetit! Wir waren in der Schreiber Stube in Obermaiselstein am Fuße der Passstraße zum Riedbergpass. Es gab Salatvariationen, Süsskartoffelgnocchi, Maultaschen und Schnitzel von der Pute – pappsatt!

Etwas Allgäuer Volksmusik?
Auf der Alp
Oliver Hiemer

Die weiteren Stationen

Zu Gast bei dem Gerber und Ledermacher alter Schule Klaus Bensmann in Bad Hindelang: Wir gewannen Einsicht in seinen seltenen Beruf, als Gerber, Lederschneider und Trommelbauer. Er und sein Team fertigen in seiner Manufaktur nach den Wünschen und Maßen ihrer Kunden aus sämisch gegerbtem Hirsch-, Gams- und lohgarem Rindsleder Hosen, Oberbekleidung, Gürtel, Taschen und Accessoires. Die Häute für dieses Leder stammen aus der Alpenregion und werden in Deutschland gegerbt.

Ledermacher
Ledermacherei Klaus Bensmann
Als nächstes ging es in die Metzgerei Koller in Bad Hindelang. Es wurden verschiedene Gams- und Wild-Produkte probiert, wie Gamswurst, Gamsschinken und ganz fantastische Gams Paté mit Cranberries und Apfel, Delikatessen, die man in Berlin und anderswo nicht so ohne Weiteres findet.
Metzgerei Koller
Dem Internet und dem damit verbundenen Onlineservice sei Dank, dass es dennoch möglich ist seine eigenen Begehrlichkeiten zu befriedigen.
Charcuterie Board von der Gams

Mein Résumé

Allgäu
Das Allgäu ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Neben den üblichen sportgesteuerten Verdächtigen Unternehmungen bieten Flora und Fauna wunderschöne Ein-und Ausblicke auf das allgäuer Alpinium und seine intakte Natur - allen voran eine Tiersafari zu den Big Five der Allgäuer Alpen, danke für die Einladung der Allgäu GmbH, vertreten durch die Pressesprecherin S. Zehnpfennig und ihr Team. Und last but not least etwas zum Schmunzeln angesichts der sinkenden Temperaturen … Mutter und Sohn im Disput:
Ist dir kalt?
Dann geh‘ in die Ecke, die hat 90°!
 

Die Vorschau

Der Jahrhundertherbst in Deutschland geht zu Ende und ich in meine heimische Berliner Küche unter dem Dach. Alles wird zusehends teurer, auch die Lebensmittel. Zeit für ein einfaches, sättigendes und preisgünstiges Mittagessen: Gnocchi al pomodoro - bis dahin und SO LONG …

Gnocchi al pomodoro