Naxos II

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch von meiner Studienreise nach Naxos mit ENJOY IT’S FROM EUROPE berichtet. Weiter geht es heute ebenfalls mal wieder nicht in meiner Berliner Küche unter dem Dach. Ich berichte über die Griechische Küche auf Naxos - aber lest doch einfach selbst … Naxos, Teil II Die Griechische Küche Als griechische Küche wird die Gesamtheit der in Griechenland verbreiteten Gerichte bezeichnet. Aufgrund der geographischen Lage Griechenlands zählt sie zur mediterranen Küche, es existieren auch verschiedene Regionalküchen, insbesondere die geographische Vielfalt führt zu einer Vielzahl von Zutaten und Spezialitäten, sagt mein Freund Wiki. Die griechische Mahlzeit ist nicht Selbstzweck, sie ist vielmehr Vorwand und Anlass und Initialzündung der Geselligkeit, und sie glückt umso mehr, je gelungener der Anlass. Johannes Gaitanides, griechisch-deutscher Schriftsteller und Publizist Etwas Musik zum Einstimmen in die griechische Lebensfreude: O, ti Arhizi Oreo Yianni

Cookies oder Kekse – Hauptsache sie schmecken!


In meinem letzten Blogpost hatte ich euch zum Tag des Käsekuchens am 30. Juli 2023 eine Zitronen Ricotta Torte zubereitet. Heute komme ich erneut zurück auf meinen Zitronenrausch zurück, es gibt Zitronen Cookies … aber lest doch einfach selbst.
Zitronen Ricotta Torte

Die Zitronen Cookies

Die Cookies

Zitronenkekse
Der Cookie bezeichnet zunächst einmal ein spezielles Plätzchen in der US-Amerikanischen Küche, wenngleich er üblicherweise in der Mehrzahl auftritt. Hier geht es mitnichten um Edward Byrnes, der die Rolle des Gerald Kookie Kookson in der TV Serie 77 Sunset Strip in den 1960er Jahren spielte und damit als Teenager-Idol Fernsehgeschichte schrieb. Allerdings werden sich nur Urgesteine wie ich daran erinnern. American Cookies sind in der Regel außen knusprig und innen weich. Wir Deutschen bezeichnen sie als Kekse. Ein Keks aus dem Plural cakes von englisch cake ‚Kuchen‘) ist ein ursprünglich englisches Gebäckstück. Er gehört zu den Dauerbackwaren, die meist aus fetthaltigem Teig mit mehr oder minder süßem Geschmack bestehen. Geformt werden Kekse durch Ausrollen, Ausstanzen und Spritzen („Dressiergebäck“) der Teige, seltener durch Schneiden („Schnittgebäck“). Kekse werden traditionell zu Kaffee oder Tee serviert und sind auch als Reiseproviant beliebt, sagt mein Freund Wiki. Im vorliegenden Fall könnt man meine köstliche Feinbackware also als knuspriges Küchlein bezeichnen – jetzt muss ich selber lachen … so viel Theorie.

Die Zitrone

Zitronen (Citrus × limon)
Die Frucht besteht aus acht bis zehn Segmenten, die mit hellgelben Saftschläuchen gefüllt sind. Jedes Segment ist von einem dünnen Häutchen umgeben. Die ganze Frucht umgibt eine zweigeteilten Schale. Die innere Schicht ist weiß, die äußere bei der Reife grün bis gelb. Je nach Schnitttechnik zeigt sie ihr filigranes Innenleben und beweist uns unwichtigen Menschenkindern erneut was die Natur alles auch ohne unsere Einmischung kann. Man unterscheidet Zitronen (Citrus × limon), was gleichbedeutend mit Limonen ist, und Limetten.
Zitronen (Citrus × limon)
In der Schale sitzen zahlreiche Öldrüsen, sie verströmt einen aromatischen Duft. Mit 53 mg pro Frucht liefert eine Zitrone etwa die Hälfte unseres Tagesbedarfs an Vitamin C. Damit ist sie ein Immun-Booster und wirkt antibakteriell. Die Zitrusfrucht aus dem Süden ist reich an Magnesium, das ebenfalls die Abwehrkräfte und die Nerven stärkt. Vitamin C regt die Bildung von Kollagen im Körper an. Das hält Haut, Bänder und Sehnen geschmeidig, stärkt die Blutgefäße und sorgt für feste Zähne, Knochen, starke Nägel und Haare. Kollagen unterstützt die Wundheilung. Als starkes Antioxidans bekämpft das Vitamin außerdem freie Radikale, was unsere Zellen vor Hautalterung schützt und wichtig für das Bindegewebe ist. Der hohe Kaliumgehalt der Zitrone beeinflusst den Elektrolythaushalt unseres Körpers auf positive Weise. Kalium wirkt entwässernd und harntreibend, was Giftstoffe aus dem Körper spült und für die optimale Funktion von Nerven, Herz und Muskeln sorgt. Die Hauptanbaugebiete in Europa sind Italien und Spanien. Beim Einkauf bitte lieber kleine und schwere Früchte auswählen, sie haben viel Saft und bitte ebenfalls mehr auf den Glanz als auf die Farbe achten. Der verrät einem die Reife der Frucht.
Zitronenkekse
Zitronen Cookies

Die Polenta

Maisgrieß ist ein glutenfreies Getreideerzeugnis, das bei dem Zermahlen von Maiskörnern entsteht. Je nach Ausmahlgrad unterscheidet man zwischen feinem, mittlerem und grobem Maisgrieß oder eben Polenta. Früher war der Maisgrieß ein Arme-Leute-Essen, da er preisgünstig war, gut sättigt und viel Energie liefert. Heute schon gelächelt? Mais anders interpretiert oder um die Ecke gedacht - heute Flachwitze des Mais (des Monats Mai 2023)
Was versteht man unter einer Turbine? Nichts – es ist viel zu laut.

Zitronenkekse
Zitronen Cookies
Für glutenintolerante Zeitgenossen ist es ein willkommenes Produkt, welches sich eben auch prima verbacken lässt. Noch schnell ein paar coole Sounds auf die Ohren?
Under My Sensi
Boozoo Bajou -  
Nun aber zum Rezept von meinen Zitronen Cookies:

Das Rezept

Zitronenkekse
Zitronen Cookies von Doc. Eva
Zutaten

  • 150 g Maismehl
  • 100 g Maisstärke
  • 150 g Zucker
  • 2 Stck Eier
  • 4 El Rapsöl
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Stck Zitrone, nur der Abrieb
  • 1 Pr Salz
  • 1 Pr Kurkuma, gemahlen
  • Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Die Eier trennen. 
  2. Die Eiweiße zu Schnee schlagen. 
  3. Die Eigelbe mit Zucker aufschlagen. 
  4. Öl, Maismehl, Maisstärke, Backpulver, Zitronenabrieb, Kurkuma und Salz gleichmäßig unterheben. 
  5. Den Eischnee dazu geben und gleichmäßig vermischen. 
  6. Den Teig in ein kleines gefettetes Muffinblech geben. 
  7. Mit Hagelzucker bestreuen. 
  8. Bei 180°C auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen backen.

Anrichten

  1. Die Form komplett auskühlen lassen. Die Cookies aus der Form lösen und zum Genießen freigeben.

Lasst’s euch schmecken!

Zitronenkekse
Zitronen Cookies

Die Vorschau

De facto lassen sich diese Cookies leider nicht komplett unfallfrei aus der Form lösen. Die verunglückten Kekse können dann aber beinahe nahtlos in einen weiteren Aggregatzustand übergehen – nämlich als Basis für ein überaus köstliches zitroniges Schichtdessert, was man ebenso als Tiramisu oder Trifle bezeichnen könnte. Aber Namen sind Schall und Rauch, einzig der Geschmack zählt! Bis dahin und SO LONG …

Zitronenschichtspeise
Zitronen Tiramisu