Salat vom Gockel

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch die Gaumenfreuden der Region Karlsruhe, erkundet mit dem Pedelek, vorgestellt. Mit dem Reisen in ferne Länder war’s das ja leider in diesem Jahr erstmal, zumindest für mich. Nun bleiben wir also vorerst im Lande und machen uns es so schmackhaft wie möglich. Heute gibt es ein Rezept für einen köstlichen Salat vom Gockel - aber lest doch einfach selbst … Der GeflügelsalatDer FeinkostsalatFeinkostsalate gibt es in zahlreichen Varianten, zum Teil mit Fleisch oder Fisch oder auch vegetarisch. In der Regel sind sie mit Soßen und Gewürzen zubereitet. So gelesen in den Leitsätzen für Feinkostsalate des deutschen Lebensmittelbuches: Die Soßen bestehen typischerweise aus Mayonnaise oder Salatmayonnaise oder anderen mehr oder weniger emulgierten Zubereitungen, die beispielsweise Speiseöl, Essig, Sahne, Jogurt, Crème fraîche und Zuckerarten sowie würzende Zutaten enthalten. Im Handel enthält Geflügelsalat mindestens 25 Prozent gekochtes, gegartes oder ande…

Blaubeermuffins

Blaubeer-Muffins
In meinem letzten Blogpost hatte ich ein Carpaccio vom Spargel zubereitet. Mit dem Reisen war’s das ja leider erstmal. Nun bleiben wir also vorerst zu Hause und machen uns es so schmackhaft wie möglich. Heute gibt es Blaubeermuffins - aber lest doch einfach selbst …
Carpaccio vom Spargel

Die Blaubeermuffins

Der Muffin

Blaubeermuffins Blaubeer-Muffins
Blaubeermuffins
Kleingebäcke sind alle Backwaren, die die Anforderungen an Brot erfüllen und weniger als 250 Gramm wiegen. Dazu gehören Brötchen und Brezeln. Die Begriffsdefinitionen finden sich in den Leitsätzen für Brot und Kleingebäck. Jede Region Deutschlands hat ihr eigenes typisches Kleingebäck. Typisch sind unter anderem die Hamburger Rundstücke, die Kölner Röggelchen, die Berliner Schrippen, die vor allem in Süddeutschland beliebte Laugen-Brezel oder die Kaisersemmel, die in Bayern sehr verbreitet ist. Spezialgebäcke, wie Kümmelstangen, Mohn-, Sesam- oder Zwiebelbrötchen, sowie süße Brötchen und Croissants werden zunehmend mehr gegessen, sagt mein Freund Wiki. Ist jetzt vielleicht eine gute Zeit für einen Ohrwurm?
Jingo
Santana
Muffin ist die Bezeichnung für zwei unterschiedliche Gebäckarten. In England versteht man unter dem Begriff ein eher flaches Hefegebäck, das ähnlich einem Toast gehandhabt wird. Es ist eher salzig oder neutral und wird in geröstetem Zustand unterschiedlich belegt. In den USA sind es kleine, eher süße kleine runde Kuchen, die vorwiegend mit Backpulver zubereitet und in speziellen Backformen oder Papierförmchen gebacken werden.
Blaubeer Muffins
Blaubeermuffin

Die Blaubeeren

Blaubeeren
Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus)
Die Kulturheidelbeeren sind aus Züchtungen der Sektion Cyanococcus in der Gattung der Heidelbeeren (Vaccinium) hervorgegangen. Heidelbeeren gehören zur Pflanzenfamilie der Heidekrautgewächse (Ericaceae). Kulturheidelbeeren stammen nicht, wie häufig angenommen, von der in Europa heimischen Heidel-, Blau- oder Waldheidelbeere (Vaccinium myrtillus) ab, sagt mein Freund Wiki. Ihre Früchte verfärben nämlich Mund und Lippen beim Verzehr blau. Sie sind eher nordamerikanischen Ursprungs. Die färbenden Anthocyane befinden sich bei ihnen nur in der Fruchtschale denn ihr Fruchtfleisch ist weiß.
Blaubeeren
Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus)
Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus) schmecken nicht nur sehr köstlich, in ihnen stecken viele gesunde Inhaltsstoffe … und sie sind mit 42,0 kcal/100 g, davon nur 6,0 g Zucker/100 g, recht kalorienarm. Die intensive blaue Farbe zaubern die Anthocyane in, resp. auf die Beere, die in der Volksmedizin als Anti-Aging-Booster gelten. Dieser Farbstoff hilft außerdem gegen Bakterien, Pilze und Viren und senkt ihre Vermehrungsrate. Besonders bei Durchfallerkrankungen und Entzündungen von Mund- und Rachenschleimhaut entfaltet die Heidelbeere ihre heilende Wirkung. Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Etwas zum Schmunzeln? Anweisung zur Wohnraumdekoration:
Einen halben Muffin auf einmal in den Mund nehmen,
einen großen Schluck Trinkschokolade dazu trinken,
Nießattacke bekommen … das neue Wandtattoo ist fertig.

Blaubeermuffin, ungebacken
Blaubeer Muffins
Blaubeermuffins
Man kann das Rad nicht neu erfinden! Dennoch, Muffins gehen immer, sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern. Wer noch auf der Suche nach weiteren Muffins ist, hier findet ihr Ananas-Kokos-Muffins, Apple Muffins oder Rhabarber Muffins.

Das Rezept

Blaubeer Muffins
Blaubeermuffins
Blaubeermuffins von Doc.Eva
Zutaten

  • 150 g Butter
  • 2 Stck Eier
  • 150 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 2 Tl Backpulver
  • etwas Zitronenabrieb
  • Vanille nach Geschmack
  • 2 Pr Salz
  • 250 g Blaubeeren
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen. 
  2. Muffinblech oder Silikonform einfetten, gegebenenfalls mit Papierförmchen auslegen. 
  3. Weiche Butter mit Zucker und Eiern schaumig schlagen. 
  4. Mehl mit Backpulver mischen und mit den Aromaten unter die Butter-Eimasse heben. 
  5. Blaubeeren unterheben. 
  6. Den Teig in die vorbereitete Muffinform füllen. 
  7. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. Zum Anrichten bleibt keine Zeit, da sie umgehen, bereits in warmem Zustand, ihre Abnehmer finden.
Lasst’s euch schmecken!

Die Vorschau

Nun steht also das Essen wieder im bevorzugten Fokus meines Blogs. Der heimische Herd in meiner Küche unter dem Dach im Südwesten Berlins ist wieder deutlich mehr in den Vordergrund gerückt. Als nächstes wird es eine perfekte Tomatensauce geben: Sugo di pomodoro - bis dahin und SO LONG …
Sugo di pomodoro
Tomatensauce

Beliebte Posts

Mein Marmorkuchen aus Kastanienmehl

KARLSRUHE: Gaumenfreude der Region

Keine Zeit zum Altwerden

Maissuppe

Salat vom Gockel

Der Geschmack von Käsekuchen