… und noch ein Seelenfutter

In meinem letzten Blogpost besuchte ich die Backstube von GANZES BROT , ein Beitrag zu #supportyourlocals . In diesen Zeiten machen wir es uns in unseren eigenen vier Wänden so schmackhaft und gemütlich wie möglich. Wie bereits angekündigt wende ich mich beim Essen dem Trend in Richtung heimische Küche und Familienrezepte zu und werde mich dem öfter annehmen und das kochen, was uns heimelig umarmt. Zum Start ins Neue Jahr 2021 gab es bereits Hackbraten mit Hasselback-Kürbis und Bechamelkartoffeln . Dieses Mal gibt es Braten mit Sauce, Kasslerbraten um genau zu sein - aber lest doch einfach selbst … Kassler mit Rotkohl und Bechamelkartoffeln Die Musik Musik zum Essen ist grundsätzlich eine gute Idee. Nicht umsonst wird in den meisten Restaurants Musik gespielt, wobei man sich in vielen Fällen über die Auswahl streiten kann – aber Essen im Restaurant entfällt ja derzeit. Die richtige Musik schafft ein angenehmes Ambiente. Das Essen und die Gespräche sollen im Mittelpunkt stehen, nicht

Lachs mal anders


In meinem letzten Blogpost hatte ich für euch DEN Klassiker der Cucina Italiana, die Minestrone, zubereitet. Reisen fällt ja leider erstmal aus (oder etwa doch nicht?). Also bleiben wir vorerst zu Hause und machen uns es so schmackhaft wie möglich. Heute gibt es ein Rezept zur Zubereitung von Lachs mit Safransauce - aber lest doch einfach selbst …
Minestrone

Lachs mit Safransauce

Das Anrichten

Das Auge isst ja bekanntlich mit! Ein appetitlich angerichteter Teller verstärkt die Lust auf‘s Essen. Es gibt da ein paar, nicht ganz neue, Tricks

  1. Weniger ist mehr! 
  2. Die Teller für ein warmes Essen müssen vorgewärmt sein! 
  3. Türmchen bauen oder Stapel übereinander anrichten sorgt für Perspektive. 
  4. Gemüse in schräge lange Streifen, gleichmäßige Würfel oder Rauten schneiden sorgt für mehr optischen Anreiz. 
  5. Sauce à part (fr. = einzeln, separat, gesondert, extra) servieren um Überschwemmungen zu vermeiden. 
  6. Kräuter, essbare Blüten, Kerne oder Nüsse setzen farbige Akzente. 
Lachs mit Safransauce
Und immer bitte bedenken: Ein bisschen süß, ein bisschen sauer, ein bisschen zart und ein bisschen knusprig – das macht Spaß auf der Zunge.

Meine verzehrbaren Landschaften

Lachs mit Safransauce
Ein Rezept zu kreieren, die Zutaten zu besorgen und zu kochen oder zuzubereiten ist reine Vorarbeit. Dann kommt das Fotografieren. Wie zeige ich mein Gericht? Ich skelettiere es, nehme es auseinander oder dekonstruiere es damit die einzelnen Komponenten sichtbar werden. Das führt zu sogenannten Showtellern oder Fototellern. Ich habe sie vor Jahren schon verzehrbare Landschaften genannt (essbare Landschaften konnte ich leider nicht verwenden, da es ein geschützter Begriff ist). Augen auf beim Bloggen! Für mehr als sechs Personen ist das im Privatbereich alleine kaum machbar. Solch ein fotografierter Teller soll Lust und Appetit machen, nicht mehr und auch nicht weniger. Heute schon gelacht? Zum Thema Fotografie hier Szenen einer Ehe:
Mein Mann hat immer nur seine verrückte Fotografiererei im Kopf. Gestern habe ich meine Koffer gepackt und bin ausgezogen.
Und wie hat er es aufgenommen?
Mit Weitwinkel, Blitz und Blende 8!

Der Lachs

Lachse (Salmo salar) sind verschiedene mittelgroße Fische der Gattungen Salmo, Salmothymus und Oncorhynchus aus der Familie der Lachsfische (Salmonidae) innerhalb der Ordnung der Lachsartigen. Der atlantische Lachs und die pazifischen Lachse wandern ins Meer und kommen zum Laichen zurück in die Süßgewässer (anadrome Wanderfische), wobei sie beim Hochschwimmen zu ihren Laichplätzen im Oberlauf der Flüsse auch Hindernisse wie niedrigere Wasserfälle und Wehre, u. U. auch über Fischwege, überwinden. Sie müssen sich bei ihrer Wanderung vom Salz- zum Süßwasser auch physiologisch an die unterschiedlichen Salzkonzentrationen anpassen, sagt mein Freund Wiki. Die Nährwerte von Lachs pro 100 g: 200 Kalorien, 20 g Eiweiß und 14 g Fett. Lachs wird als einer der gesündesten Speisefische angesehen. Er ist reichhaltig an Proteinen, Omega-3-Fettsäuren, sowie wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, auf denen unsere Gesundheit aufbaut. Er fördert die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems, hat entzündungshemmende Wirkung und verbessert via die Antioxidantien und die Menge an Omega-3-Fettsäuren, wie die Docosahexaensäure (DHA) die Hirnfunktion heute wichtiger denn je: Esst mehr Fisch!

Lachs mit Safransauce (Probierlöffel)

Der Safran

Safran (Crocus sativus) gilt gemeinhin als Luxus-Gewürz. Die Krokusse werden auf weitläufigen Feldern in Afghanistan, im Iran, in Kaschmir, Südfrankreich, Spanien, Marokko, Griechenland, in der Türkei und in Italien angebaut. Die Blüten blühen nur zwei Tage im Jahr. Innerhalb von vierzehn Tagen im Oktober oder November werden die Krokusblüten in Handarbeit gepflückt und die drei orange-roten Stempelfäden aus der Blüte gezupft. Anschließend trocknet man die sogenannten Safranfäden. Um die Safranfäden zu lagern, verpackt man sie in luftdichte Dosen. Aber Vorsicht: Billigprodukte halten nicht automatisch was sie versprechen. Ich koche meine Safransauce nicht so häufig, dafür aber mit den allerbesten Zutaten.

Der Wein

Während meines Aufenthalts in 6 Oaks hatte ich die Gelegenheit Weine von KISS OF WINE zu verkosten. Ich wurde angenehm überrascht und freute mich sehr über mein kleines Überraschungspaket. Abgefüllt in 250 ml Dosen und gut gekühlt verkostet, entschied ich mich den Riesling ZESTY für ein Gericht zu verwenden.
Kleiner Musiktipp von mir zum Thema:
Summer Wine
Nancy Sinatra & Lee Hazlewood
Vorhang auf für Lachs mit Safransauce:

Das Rezept

Lachs mit Safransauce von Doc.Eva

Gemüsebegleitung
Zutaten
Fisch

  • 600 g Lachsfilet, portioniert
  • 2 El Speck, mager, ausgelassen
  • 2 El Butterschmalz
  • Salz

Gemüse

  • 4 El Tellerlinsen, gegart
  • 4 El Pfifferlinge, gegart
  • 2 Stck Möhren, gegart
  • 1 El Butter
  • Trauben
  • Feigen
  • Sonnenblumenkerne, geröstet
  • Frühlingszwiebeln, geschnitten
  • Thymian
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz

Safransauce

  • 3 El Zucker
  • 100 ml Kiss of Wine, Riesling
  • 100 ml Fischfond
  • 100 ml Sahne
  • Safranfäden
  • 4 cl Nolli-Prat
  • 2 cl Pernod
  • Salz
  • Pfeffer, weiß

Zubereitung
Fisch

  1. Lachs in Butterschmalz sanft sautieren, salzen.

Gemüse

  1. Tellerlinsen, Pfifferlinge, Möhrenstückchen und Frühlingszwiebel in Butter erwärmen. 
  2. Mit Thymian parfümieren. 
  3. Trauben und Feigen hinzufügen.

Safransauce

  1. Zucker karamellisieren, mit Wein ablöschen und reduzieren. 
  2. Mit Sahne, Pernod und Nolli-Prat (darin den Safran auflösen) aufgießen und auf die gewünschte Menge einkochen. 
  3. Salzen und pfeffern.

Anrichten

  1. Das Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten. 
  2. Lachs oben auflegen. 
  3. Mit Speckwürfeln und Sonnenblumenkernen bestreuen. 
  4. Safransauce auf den Teller geben oder à part in einem Kännchen dazu servieren.

Lasst es euch schmecken!

Lachs mit Safransauce

Die Vorschau

Nun steht also das Essen wieder im bevorzugten Fokus meines Blogs. Der heimische Herd in meiner Berliner Küche unter dem Dach ist wieder deutlich mehr in den Vordergrund gerückt. Allerdings möchte ich in diesen trostlosen Zeiten nicht versäumen von meiner ganz privaten Recherchereise nach Sizilien zu berichten und euch mit schönen Bildern zu unterhalten - bis dahin und SO LONG …



 

Beliebte Posts

Pasticcini di mandorle

Mein Jahresrückblick 2020

Seelenfutter im Januar

GANZES BROT

Mein Marmorkuchen aus Kastanienmehl

Die Food-Box

… und noch ein Seelenfutter

Der Geschmack von Käsekuchen