Auf den Hund gekommen

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch von der wunderschönen Ostseeinsel Usedom im Spätwinter berichtet. Der Zufall wollte es, dass zeitgleich das Schlittenhundeevent Baltic Lights stattfand. Auf Grund der hohen Aufrufzahlen meines Artikels in der Onlinezeitung STIMME DER HAUPTSTADT möchte ich euch diesen nicht vorenthalten - aber lest doch einfach selbst … Das Schlittenhunderennen auf Usedom Die Baltic Lights Jedes Jahr im März werden die Kaiserbäder auf der Ostseeinsel Usedom zum Hotspot von prominenten Stars und Schlittenhunden im sportlichen Wettstreit für die Welthungerhilfe . Wenn Schauspieler Till Demtrøder ruft, dann kommen sie alle. Zum siebten Mal inszenierte er als Frontman vom 03.-05. März 2023 das nördlichste Schlittenhunderennen Deutschlands . Annähernd 400 hochmotivierte Schlittenhunde und Internationale Musherteams lockten tausende von Zuschauern zum Trail am Stand der Insel Usedom. In Zusammenarbeit mit den Kaiserbädern taucht Baltic Lights die Insel Usedom in

Rezepte mit Spitzkohl - Schnitzel vom Spitzkohl


In meinem letzten Blogpost hatte ich euch eine feine Suppe vom Spitzkohl zubereitet. Nun geht es direkt wieder in meine Küche unter dem Dach in Berlin. Mein drittes Rezept mit dem Fokus auf das sehr facettenreiche Gemüse, den Spitzkohl hat den Weg auf meinen Blog gefunden: Schnitzel vom Spitzkohl - aber lest doch einfach selbst …
Spitzkohlsuppe

Das Schnitzel vom Spitzkohl

Der Spitzkohl

Spitzkohl (Brassica oleracea var. capitata f. alba) oder Spitzkraut ist eine Art Gemüsekohl (Brassica oleracea). Zwar ist er nah verwandt mit Weißkohl, doch ist Spitzkohl viel zarter und verträglicher als alle anderen Kohlsorten. Mit seinem charakteristischen, kegelförmigen Aussehen ist Spitzkohl selbsterklärend einfach von anderen Kohlsorten zu unterscheiden. Außerdem liegen die Blätter weniger fest am Kopf als beim Weißkohl, insgesamt ist der Kohlkopf meist leichter.

Spitzkohl (Brassica oleracea var. capitata f. alba)
Auch geschmacklich unterscheidet er sich durch sein leicht süßliches Aroma. 100 g Spitzkohl haben nur 20 kcal (83 kJ), 2,1 g Eiweiß, 3 g Kohlenhydrate und kein Fett. Darüber hinaus enthält das Gemüse viele gesunde Inhaltsstoffe. Wie alle Kohlarten verfügt auch der Spitzkohl über einen hohen Vitamin C Gehalt. Dieses ist für zahlreiche Körperfunktionen wichtig. So wird es für den Aufbau von Knochensubstanz benötigt und wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus. Die Vitamine B1 und B2 unterstützen den Körper bei der Verarbeitung von Kohlenhydraten, Eiweiß und Fetten und spielen damit eine wichtige Rolle im Energiestoffwechsel. Der sekundäre Pflanzenstoff Betakarotin beugt durch seine antioxidative Wirkung Zellschädigungen vor. Kalium ist als Mineralstoff wichtig für die Funktion des Herz-Kreislaufsystems. Zuzüglich enthält Spitzkohl einen hohen Anteil an Vitamin K, welches für die Blutgerinnung eine wichtige Rolle spielt. Summa summarum ist der Spitzkohl ein ausgesprochen, gesundes und preiswertes Gemüse, welches ich in zahlreichen Rezepten erprobt habe, als da wären Spitzkohl-Suppe, Spitzkohl-Schnitzel, Spitzkohl-Cordon bleu, Schmorspitzkohl, Galette mit Spitzkohl, Spitzkohl-Salat und Katsu-Sando.
Spitzkohlrezepte

Das Schnitzel

Spitzkohlschnitzel
Paniertes Schnitzel aus der Pfanne ist ein Klassiker und nicht umsonst unglaublich beliebt. Das perfekte Schnitzel Wiener Art hat eine buttrige Kruste, darunter saftiges Schweinefleisch, Puten- oder Hühnerfleisch. Genauso, nur mit Kalbsfleisch, kann man auch Brösel-Fetzen, also Wiener Schnitzel zubereiten. Butterschmalz ist die erste Wahl um Schnitzel zu braten. Zum Schmunzeln hier ein Dialog von Vater und Tochter:
Du, Papa…
Während des Essens spricht man nicht.

Nach dem Essen sagt der Vater:
So, jetzt kannst du es mir sagen.
Nicht mehr nötig, die Schnecke im Salat hast du schon mitgegessen.
Spitzkohlschnitzel
Und hier ein passender Song dazu:
Respect
Aretha Franklin

Das Cordon bleu

Spitzkohl Cordon bleu
Ein paniertes Schnitzel ist ja so oder so schon eine feine Sache. Cordon Bleu (franz. = blaues Band) ist per definitionem ein mit Käse und Schinken gefülltes paniertes Kalbsschnitzel. Die wohl bekannteste Legende geht auf den Seemann Leopold Ziegenbein zurück. 1929 sollte er das Kommando des nagelneuen Schnelldampfers Bremen übernehmen. Am 16. Juli 1929 ging es zur Jungfernfahrt. In nur vier Tagen, 17 Stunden und 42 Minuten überquerte er den Atlantik. Damit holte sich der Dampfer Bremen den Preis des blauen Bandes – eine Auszeichnung, die für die schnellste Atlantiküberquerung verliehen wurde. Ein Jahr später schnappte sich jedoch die MS Europa, das Schwesternschiff der MS Bremen, die begehrte Trophäe. Das wollte Ziegenbein natürlich nicht auf sich sitzen lassen: 1933 holte er sich den Titel zurück. Damit sicherte er sich zum 2. Mal den Sieg. Für die anschließende Feier bat Kapitän Ziegenbein seinem Schweizer Koch ein ganz besonderes Gericht mit Käse zuzubereiten. Jedoch hatte dieser im Vorfeld bereits Kalbsfleisch zugeschnitten. Nach einigem Tüfteln über mögliche Kombinationen legte er den Käse in das Fleisch ein und panierte das Stück mit einer Panade aus altem Brot. Zu Ehren der Trophäe nannte er das Gericht Cordon bleu.
Spitzkohl Cordon bleu
Da mein Spitzkohlschnitzel auf Grund seiner Fleischlosigkeit zu den eher preisgünstigen Gerichten gezählt werden kann nimmt mein Rezept teil am Blog-Event CXCIV – Cucina Povera – Rezepte für kleines Geld von Bistro Global.

Alternativ habe ich zusätzlich noch Spitzkohl Cordon bleu für euch notiert. Aus den restlichen Abschnitten kann man Suppe, Salat oder sonstiges zubereiten.

Das Rezept

Spitzkohlschnitzel von Doc.Eva
Zutaten

  • 4 Sch Spitzkohl aus der Mitte, vorgekocht   
  • 2 Stck Eier
  • Mehl
  • Paniermehl, gerne aus Cornflakes
  • Muskat, gerieben
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 El Butterschmalz zum Ausbacken

Zubereitung

  1. Die Eier mit Muskat, Salz und Pfeffer verkleppern. 
  2. Eine Panierstrasse aufbauen.
  3. Die Spitzkohlscheiben erst in Mehl, dann in Ei und schließlich in Paniermehl wenden. 
  4. Die Spitzkohlschnitzel in Butterschmalz ausbraten.

Anrichten

  1. Die fertigen Spitzkohlschnitzel mit Blattsalaten servieren.

Spitzkohl Cordon bleu von Doc.Eva

Spitzkohl Cordon bleu
Zutaten

  • 4 Sch Spitzkohl aus der Mitte, vorgekocht   
  • 4 Sch Kochschinken, groß
  • 4 Sch Gouda, jung
  • 2 Stck Eier
  • Mehl
  • Paniermehl
  • Muskat, gerieben
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 El Butterschmalz zum Ausbacken

Zubereitung

  1. Die Spitzkohlscheiben mit je einer Goudascheibe belegen und in den Schinken einschlagen. 
  2. Die Eier mit Muskat, Salz und Pfeffer verkleppern. 
  3. Eine Panierstrasse aufbauen. 
  4. Die Scheiben erst in Mehl, dann in Ei und schließlich in Paniermehl wenden. 
  5. Die Spitzkohl Cordon bleu in Butterschmalz ausbraten.

Anrichten

  1. Die fertigen Spitzkohl Cordon bleu mit Blattsalaten servieren.

Lasst’s euch schmecken!

Die Vorschau

Als nächstes verlasse ich meine Küche unter dem Dach um einen, nicht nur kulinarischen, Ausflug auf die Sonneninsel Usedom im März zu unternehmen – So long …

Ahlbeck Strand, Usedom, Ostsee