Kartoffel-Nocken

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch mit ins Allgäu, der Gams auf Spur , mitgenommen. Heute halte ich es mit Leonardo da Vinci, der einst sagte: Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung. Ich nehme ich euch also mit in meine Berliner Küche unter dem Dach und bereite Gnocchi al pomodoro zu, einfach und preiswert - aber lest doch einfach selbst … Die Gnocchi al pomodoro Die Gnocchi Gnocchi (step by step) Nocken oder Nockerln, italienisch Gnocchi, sind eiförmige oder spätzleähnlich geformte Teigmassen der süddeutschen und Alpenküche. Sie sind aber auch in angrenzenden Ländern bekannt. Die kleinen Klöße oder Schnitten werden hergestellt aus einem Teig aus Mehl, Grieß (Weizen oder Mais), gekochten Kartoffeln, Kastanienmehl oder anderen Zutaten. Nocken sind in vielen Varianten vor allem in der süddeutschen, österreichischen, siebenbürgisch-sächsischen, slowakischen, ungarischen, slowenischen und italienischen Küche bekannt, sagt mein Freund Wiki. Der Teig für meine Gnocchi

Mirabellentörtchen

Mirabellentörtchen
In meinem letzten Blogpost hatte ich euch etwas über so einige Irrtümer über Schweden erzählt. Meine Sichtweise war selbsterklärend natürlich sehr subjektiv, wenngleich die Wahrheit im Hintergrund schlummerte. Heute geht es aber erneut in meine Berliner Küche unter dem Dach. Ich habe selbst geerntete Mirabellen verarbeitet - aber lest doch einfach selbst …

Die Mirabellenteilchen

Der Spätsommer

Mirabellentörtchen

Mirabellenteilchen

Als Spätsommer werden in der Regel die ersten drei Wochen im August bezeichnet. Für den Obstanbau bedeutet es Erntezeit. Im Garten wird es stiller … die Vögel trällern leider nicht mehr laut und wild durcheinander. Etwas Musik?
Drifting Birds [3rd Avenue]
Marcelo Paladini
Der Mensch wird von Mücken geplagt. Ich empfehle das Mückenschutz Armband von PARA’KITO®. Das stört nicht, riecht angenehm und hilft verlässlich, gerade auch bei immobilen Menschen und bei Kindern.  

Die Mirabellen

Mirabellen (Prunus domestica subsp. syriaca)

Pflaumen (Prunus domestica) kennt jeder, Mirabellen (Prunus domestica subsp. syriaca) dagegen gelten eher als Insidertipp unter Eingeweihten. Dabei sind beide Früchte eng verwandt. Mirabellen gehören zu den weltweit mehr als 2000 verschiedenen Pflaumensorten. Pro Stück mit nur etwa 10 g Gewicht, erkennt man sie prima vista (lat. = auf den ersten Blick) an ihrer kugelrunden Form und der goldgelben Farbe. Sie enthalten wertvolle Pflanzenstoffe bzw. Antioxidantien, die die Körperzellen schützen und sie vor krankmachenden freien Radikalen bewahren. Die süßen Früchtchen imponieren mit viel Betacarotin (die Vorstufe für Vitamin A), Vitamin C und verschiedenen B-Vitaminen. Weil sie wenig Säure enthalten, sind Mirabellen auch für Menschen mit empfindlichem Magen gut verträglich. Pro 100 g enthalten sie 64 Kalorien, 0,7 g Eiweiß, 0,2 g Fett, 14 g Kohlenhydrate und 1,3 Ballaststoffe.
Mirabellentörtchen

Mirabellenteilchen

Etwas zum Schmunzeln in der Obstsaison?
Und Sie leben tatsächlich nur von Obst und Gemüse? Sind Sie also ein ausgesprochener Vegetarier?
Ach Quatsch, ich bin Gemüsehändler.

Der Blätterteig

Blätterteig auch Feuilletage (engl. = puff pastry, franz. = pâte feuilletée, ital. = pasticceria a sfoglia, span. = hojas de hojalata) ist ein mehrlagiger sogenannter Ziehteig ohne Backtriebmittel. In den Grundteig aus Mehl, Salz und Wasser wird durch mehrfaches Ausrollen und Zusammenschlagen Butter eingearbeitet. Während des Backens geht der Teig auf Grund der Verdunstung des Wasseranteils locker und blättrig auf. Ein Blätterteig bekommt in der Regel zwei einfache Touren und zwei doppelte Touren. Am Ende besteht er aus 3 x 3 x 4 x 4 = 144 Fettschichten und 288 Teigschichten, von denen die innen liegenden paarweise zu einer verbunden werden – es bleiben also 145 Teigschichten. Blätterteig ist eher geschmacksneutral. Er eignet sich sowohl für süße als auch für herzhafte Gebäcke. Anlässlich eines KD Kochevents sah ich wie man diesen Teig selber herstellen kann – sehr, sehr mühevoll und zeitintensiv. Ich bevorzuge ihn fertig zu kaufen.

Mirabellentörtchen

Mirabellenteilchen

Die Konfitüre

2003 ist in Deutschland die Konfitürenverordnung in Kraft getreten ist. Sie gibt vor, unter welcher Bezeichnung welcher Brotaufstrich verkauft werden darf. Der Begriff Marmelade ist laut EU-Verordnung nur noch der Zubereitungen aus Zitrusfrüchten wie Zitronen, Orangen oder Mandarinen vorbehalten, andere müssen Konfitüre genannt werden. Hier auf dem Blog hätte ich noch Apfelstrudelmarmeladekonfitüre, Blutorangenmarmelade und normale Orangenmarmelade anzubieten. Demzufolge habe ich aus meinen selbst geernteten Mirabellen zunächst mal einen Fruchtaufstrich mit Namen Mirabellenkonfitüre gekocht.

Mirabellenkonfitüre
Diese habe ich dann dazu verwendet meine Mirabellentörtchen, ich nenne sie lieber Mirabellenteilchen, zu glasieren. Ich finde sie können sich sehen lassen. Hier kommen die Rezepte zur Mirabellenkonfitüre und den Mirabellenteilchen:
Mirabellentörtchen

Mirabellenteilchen

Die Rezepte

Mirabellentörtchen
Mirabellenkonfitüre von Doc.Eva
Zutaten

  • 500 g Mirabellen, gewaschen, entkernt
  • 1/2 Pck Gelierzucker (2:1), 250 g
  • 1/2 Tl Vanillezucker
  • 1 Pr Salz

Zubereitung

  1. Gelierzucker mit den Mirabellen verrühren. 
  2. Aufkochen und unter Rühren ca. 5 Minuten köcheln. 
  3. Sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen. 
  4. Fest verschließen und für ca. 5 Minuten auf einem feuchten Tuch auf den Deckel stellen. 
  5. Gläser wieder umdrehen und auskühlen lassen.

Mirabellenteilchen
Zutaten

  • 1 Pck Blätterteig
  • 16 Stck Mirabellen, entkernt, mit einem passenden Stck Kandiszucker gefüllt (für 8 Teilchen)
  • Vanillepudding, fertig gekocht
  • Mirabellenkonfitüre zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Blätterteigkreise ausstechen und in passende Silikonförmchen legen. Einen Rand ausformen. 
  2. Im vorgeheizten Backofen, beschwert (Erbsen, Bohnen), bei 180 °C Umluft ca. 8 Minuten vorbacken. 
  3. In der Zwischenzeit Blätterteigdeckel ausstechen. 
  4. Die Böden ohne Erbsen oder Bohnen mit einen Schicht Vanillepudding füllen. 
  5. Je 2 Mirabellen darauf positionieren. Blätterteigdeckel auflegen. 
  6. Weitere 15 Minuten bei 180 °C Umluft fertig backen.

Anrichten

  1. Die Teilchen noch warm mit erwärmter Mirabellenkonfitüre dick bestreichen. 
  2. Mit Puderzucker berieseln.

Lasst’s euch schmecken!

Mirabellentörtchen

Mirabellenteilchen

Die Vorschau

Nun steht sowohl das Essen als auch das Reisen wieder im Fokus meines Blogs. Der heimische Herd in meiner Küche unter dem Dach und die Outdoor-Küche in meinem Berliner Refugium sind wie immer mein Thema. Als nächstes gibt es allerdings etwas ganz Besonderes: Zeit für besondere Momente - bis dahin und SO LONG …

Aperol Spritz