Ein Kuchen aus Milchreis?

In meinem letzten Blogpost hatte ich für euch Carpaccio vom Rettich mit Thunfischsauce zubereitet. Heute wage ich mich mal auf ganz dünnes Eis, weil entweder man liebt ihn oder man hasst ihn: Den Milchreis . Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Es gibt einen feinen Kuchen: Torta di riso - aber lest doch einfach selbst … Carpaccio vom Rettich mit Thunfischsauce Die Torta di riso Der Reis Reis (Oryza sativa) ist nicht gleich Reis! Die verschiedenen Reissorten unterscheiden sich geschmacklich stärker als erwartet. Reis zählt zu den sieben wichtigsten Getreidearten und ist eines der artenreichsten Grundnahrungsmittel . Für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung ist das kleine Korn Grundnahrungsmittel Nummer eins. Er ist frei von Gluten ! Man unterscheidet Langkornreis, Rundkornreis, Mittelkornreis, Naturreis und Wildreis . Laut Richtlinie des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) darf Rundkornreis darf nicht länger als 5,2 mm sein, das Verhältnis

Das Crevettentatar (Koch mein Rezept 4)


In meinem letzten Blogpost hatte ich für euch von meinem Ausflug nach Sizilien berichtet. Auch hatte ich euch kulinarische Einblicke ermöglicht. Nun bleiben wir allerdings vorerst wieder im Lande, erinnern uns … und machen uns es so schmackhaft wie möglich. Heute gibt es ein kleines feiertagstaugliches Rezept für Crevettentatar mit den bereits im letzten Blogpost vorgestellten Zutaten Fingerlimette und Bottarga - aber lest doch einfach selbst …

Das Crevettentatar

Der Hintergrund

Unter dem Motto Koch mein Rezept – Foodblogs neu entdeckt hat von V. Graubaum mit seinem Blog Volker mampft einen Foodblogger Event gestartet. Hier bekommen alle Teilnehmer alle zwei Monate einem anderen Blog zugelost.

Vom Blog suchen sich die Teilnehmer selber ein Rezept aus, welches sie so oder modifiziert zubereiten wollen. Dazu wird der geloste Blog seinen Lesern kurz vorgestellt um eine inhaltlich deutlich tiefere Vernetzung zwischen den Blogs entstehen zu lassen. Mich hat das Schicksal in Runde 4 zu G. Frankemölle mit ihrem Blog „Crocky-Blog“ / Langsam kocht besser geführt. Nun ja, man kennt sich persönlich, schätzt sich und hat bereits an diversen Bloggerveranstaltungen gemeinsam teilgenommen – ein sehr, sehr herzliches Hallo Gabi via 540 km an dieser Stelle. Ihr Herz schlägt für den Slowcooker … wem da das Hintergrundwissen fehlt, der ist bei ihr in allerbesten Händen. Beim Stöbern auf ihrem Blog stieß ich auf Push-Up Cake-Pops-Sandwiches. Auch meine Begeisterung für derartige Plastikschuber halten sich stark in Grenzen, schon wegen des vielen Plastikmülls. Wir Berliner sogen dazu: Viel Milch Müll und wenig Kakao.
Crevettentatar

Die Neuigkeiten

Auf dem Food-Sektor finden sich in den letzten 10 Jahren so einige Novitäten … gute und weniger gute. Beim Thema Fingerfood hatte ich mich bereits an Breadpops, Müslipops und Cakewichs herangemacht. Ob man nun tatsächlich im privaten Bereich auf das Verwenden von Besteck verzichten möchte sei dahingestellt. Alles gut, solange kein unnötiger Müll entsteht. Ich bin da eher so der gemütliche Typ: Ich sitze gerne beim Essen, verwende Besteck nach Knigge-Art und lasse es gerne gesellig angehen. Ob und wann wir wieder größere Partys mit köstlichen Buffets feiern können gehört derzeit (Covid19) zur Zukunftsmusik. Etwas Zukunftsmusik?
Also sprach Zarathustra
Richard Strauss, Op. 30

Die Anrichteweise

Crevettentatar
Das Auge isst mit! Das Aussehen des Essens beeinflusst mit, ob uns etwas schmeckt oder ob wir Lust haben, es zu essen. Werden Form, Farbe, Geruch und Geschmack auf einer frühen Stufe der internen menschlichen Verarbeitung zu einem multisensorischen Gesamtkonzept integriert? Oder sind es höhere, kognitive Prozesse, wie zum Beispiel die erlernte Assoziation der Form oder Farbe mit einem bestimmten Geschmack, die zunächst unsere Erwartung an ein Lebensmittel und anschließend auch das erlebte Aroma desselben beeinflussen? Die Erwartungen, die man durch die Aufbereitung von Lebensmitteln bzw. von Getränken bildet werden die Geschmackswahrnehmung beeinflussen, definitiv.
Fingerlimette (Microcitrus australasica)
Sehr hübsch und geschmacklich hochinteressant: Die Fingerlimette (Microcitrus australasica). Hauen wir unseren dicken Bohneneintopf mit Berg in einen hässlichen Teller, machen davon noch ein unterbelichtetes und unscharfes Foto, lädt es womöglich noch mit geschwollener Brust in den Social Medias hoch, da vergeht, mir zumindest, der Appetit. Hier läge der wahre Genuss vermutlich im Verzicht. Habt ihr heute schon gelacht? Sagt eine mitdenkende Hausfrau zu ihrem Mann:
Ich bin auf einen Sprung bei der Nachbarin, dauert nur 5 Minuten.
Rühr’ bitte alle halbe Stunde den Eintopf um.

Gerne wähle ich kleine Gläschen (sogenannte Verrinen) oder größere schwarze oder weiße Teller zum Anrichten.
Crevettentatar
Zielorientiert führt das bei mir zu sogenannten Showtellern oder Fototellern. Ich habe sie vor Jahren schon verzehrbare Landschaften genannt … und ich hoffe doch sehr, sie machen Appetit und regen zum Nachkochen an.
Bottarga di tonno grattugiata

Übrigens: Bottarga di tonno grattugiata unterstreicht den Meeresgeschmack sensibler als Sardellen oder Fischsauce. Mit meinem Crevettentatar könnt ihr eure Lieben, nicht nur an Festtagen, verwöhnen, guten Appetit!

Das Rezept    

Tatar
Crevettentatar
Crevettentatar von Doc.Eva
Zutaten

  • 250 g Crevetten, geschält, gegart
  • 2 Stck Rote Bete, vorgekocht
  • 2 Stck Avocado
  • 2 El Mayonnaise
  • 1 Stck Fingerlimette, Abrieb und Fruchtfleisch
  • ¼ Tl Bottarga (getrocknet), nach Geschmack
  • 1 Pr Piment d'Espelette
  • Meersalz
  • Dekoelemente, essbar

Zubereitung

  1. Crevetten sehr klein schneiden. 4 Crevetten zur Dekoration zurückbehalten. 
  2. Crevettentatar mit Mayonnaise, Fingerlimettenabrieb, Bottarga, Piment d'Espelette und Meersalz vermischen und abschmecken.
  3. Kreise aus Roten Beten und Avocado ausstechen.

Anrichten

  1. In Gläschen oder in einem Dressierring Türmchen, s. Abbildung, schichten. 
  2. Mit den Fingerlimetten Segmenten und jeweils einer Crevette dekorieren. 
  3. Gegebenenfalls mit Früchten, Blättchen oder Ausstecherlein dekorieren.

Lasst’s euch schmecken!

Tatar
Crevettentatar

Die Vorschau

Nun steht also das Essen wieder im bevorzugten Fokus meines Blogs. Der heimische Herd in meiner Küche unter dem Dach sind wieder deutlich mehr in den Vordergrund gerückt. Als nächstes gibt’s Haferkekse aus dem Waffeleisen - bis dahin und SO LONG …

Haferkekse
Haferkekse aus dem Waffeleisen